Blumen zur Beerdigung – Bedeutung und Symbolik

Welche Blumen sollte man mitbringen zur Trauerfeier und an das Grab?

Denken wir an eine Trauerfeier, dann fallen uns neben dem Grabstein und einem Sarg auch sofort Blumen zur Beerdigung ein. Bereits seit Jahrhunderten pflegen wir die Tradition mit Blumen unsere Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Gerade bei einer Trauerfeier, Beerdigung und der Grabpflege haben Blumen eine wichtige Bedeutung.

Doch als so wichtiger Bestandteil der Trauerkultur, nimmt die Trauerfloristik einen großen Teil ein. So kommt man schnell ins Grübeln, welche Blumen zur Beerdigung geeignet sind und was ihre Bedeutung ist. Hat man sich für bestimmte Pflanzenarten entschieden, dann ist es eine Frage des Budgets und der Angebote von Floristikern, inwiefern sich Deine Ideen umsetzen lassen.

Im heutigen Beitragen wollen wir Dir also einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Blumenarten geben, mit welchen Preisen Du rechnen kannst und welche Gestaltungsmöglichkeiten sich ergeben.

Blumen zur Beerdigung mitbringen?

Wurdest Du zu einer Beerdigung eingeladen, dann fragt man sich immer, was man den Angehörigen des Verstorbenen mitbringen soll. Dabei ist es Brauch Blumen und eine Trauerkarte mitzunehmen. Es geht weniger um große Geschenke sondern um Gesten. Und Blumen zur Beerdigung mit der richtigen Bedeutung sind eine große Geste und drücken Deine volle Anteilnahme aus.

Blumen zur Beerdigung: Bedeutung

Blumen verschiedenster Art sind eine wichtiger Bestandteil der Trauerkultur. Dabei dienen sie nicht nur als Geste oder Dekoration. Auch als Grabbeigabe werden Blumen mitgebracht. Insbesondere bei der Grabpflege sind viele verschiedenen Blumen gerne gesehen. Besondere Bedeutung trägt dabei die Blumensymbolik.

Diese ist essentiell für die Wahl eines richtigen Gestecks oder Straußes. Eine schöne Auswahl hilft mitunter bei der Trauerbewältigung der verbliebenen Angehörigen. Außerdem drückst Du damit Deine Anteilnahme aus, welche viele Trauernde als Trost empfinden und neue Kraft schöpfen können. Die Blumensymbolik selbst ist recht variabel, sodass auch Du sicherlich ein passendes Gesteck verschenken kannst.

Wichtige Werte, wie beispielsweise Liebe, Freundschaft, Verbundenheit und auch Wertschätzung werden häufig mit Blumen zur Beerdigung in Verbindung gebracht. Besonders beliebt sind dabei Rosen, Lilien und Callas. Sie lassen sich sehr gut drapieren, sind leicht zu kombinieren und machen einen stimmungsvollen Gesamteindruck aus. Zudem sind sie stark bedeutungstragend.

Rosen

Rosen sind äußerst beliebte Blumen, auch fernab einer Beerdigung. Ihnen werden viele Bedeutungen zugetragen, wie beispielsweise Liebe, Zuneigung, Schönheit, aber auch Vergänglichkeit. Je nach Farbe der Rose symbolisiert die Rose etwas anderes. Ist die Rose dunkelrot oder gar schwarz, dann bezieht es sich meistens auf eine innige Leidenschaft.

Ein zarter Rosaton hingegen symbolisiert Jugend und strahlende Schönheit. Gelb stellt wiederum Freundschaft und vor allem Dankbarkeit dar.

Was bedeutet eine weiße Rose?

Eine ganz weiße Rose ist schon etwas Besonderes. Sie steht für Reinheit, Unschuld und Treue und stellt sozusagen einen puren Engel in Rosenform dar. Allerdings bedeutet eine weiße Rose auch Entsagung; seinen inneren Frieden zu finden und mit einem Thema abzuschließen.

Die Bedeutung einer weißen Rose zur Beerdigung
Die Bedeutung einer weißen Rose zur Beerdigung

Weiße Rose Beerdigung

Ist etwas so besonderes dann auch für Feierlichkeiten einer Beerdigung geeignet? Eine weiße Rose als Blume zur Beerdigung ist durchaus angebracht. Sie drückt eine hohe Anteilnahme aus, und spricht gleichzeitig das Abschließen mit einem Kapitel aus. Nichtsdestotrotz steht sie auch für Treue. Mit der Beigabe einer weißen Rose symbolisiert man das ewige Gedenken an Jemanden, ohne sich davon herunterziehen zu lassen.

Allerdings passt eine weiße Rose alleine nicht zu jedem Beziehungsstand. Ist man als sehr naher Angehöriger dort (Mitglied der Familie und ähnliches) dann sind auch rote Rosen angebracht. Sie zeugen von einer engen Verbundenheit und bringen die Familienliebe zum Ausdruck. Ein Mix aus roten und weißen Rosen kann an dieser Stelle sehr angebracht sein.

Nelken

Die Nelke steht für ein Band aus Freundschaft und Liebe. Insbesondere die Großzügigkeit und Treue bringt man mit einer Nelke zum Ausdruck. Im Fokus steht außerdem die göttliche Liebe. Je nach Farbe nimmt die Blume auch eine unterschiedliche Bedeutung an. Weiß steht vorrangig für Treue aber auch Hoffnung.

Eine rote Nelke zur Beerdigung steht für Freundschaft, gelbe Nelken sollten Sie eher vermeiden.
Eine rote Nelke zur Beerdigung steht für Freundschaft, gelbe Nelken sollten Sie eher vermeiden.

Eine rote oder rosane Nelke steht vorallem für Freundschaft und freundschaftliche Liebe. Eine Nelke findet man auch in Gelb vor, allerdings sollte man diese Farbe eher meiden. Die gelbe Nelke steht für Missgunst und Antipathie. Für eine Trauerfeier ist diese Blume zur Beerdigung wohl eher ungeeignet.

Tulpen

Die Tulpe ist ein Bote des Frühlings. So lässt sich auch die Bedeutung transferieren. Sie steht symbolisch für Glück und Schönheit und drückt Zuneigung und Liebe aus. Allerdings steht die Tulpe auch für Vergänglichkeit, denn nach einem blühenden Frühling verschwindet die Tulpe auch wieder.

Narzissen

Ähnlich wie eine Tulpe ist auch die Narzisse ein Symbol für den Frühling. Sie symbolisiert das Frühlingslicht und dem überstandenen Winter. Eine schöne Metapher für die Verarbeitung der Trauer der Betroffenen. Das Leben geht weiter, auch ohne einen geliebten Menschen. Die Narzisse ist außerdem ein Bote für den Sieg Christi über den Tod.

Efeu

Bei Efeu handelt es sich vielleicht nicht gerade um eine Bestattungsblume im klassischen Sinn. Allerdings ist sie eine tolle Beigabe bei Sträußen. Neben der Dekoration wird sie auch gerne auf dem Grab als Bepflanzung eingesetzt. Auch hier stehen die Eigenschaften des Efeus wieder sinnbildlich für die Bedeutung, die Du mitgeben möchtest.

Efeu steht für die Unsterblichkeit und die Hoffnung auf Wiederauferstehung.

Lilien

Eine Lilie ist eine sehr ausdrucksstarke Blume, da ihr unglaublich viele Symboliken anhaften. So steht sie zum Einen für die Unschuld, die Hoffnung sowie die Reinheit für Liebe und des Herzens. Gleichzeitig ist sie aber eine Verkörperung für den Tod und ist daher eine perfekte Auswahl für einen Abschiedsstrauß.

Lilien stehen für Unschuld, die Hoffnung sowie die Reinheit
Lilien stehen für Unschuld, die Hoffnung sowie die Reinheit

Neben dem sehr emotionalen Aspekt kann die Lilie auch für Gnade und Vergebung stehen. Gerade wenn die Personen miteinander im Streit lagen, oder sich eine jahrelange Distanzierung aufgebaut hat, so wohnt der Lilie eine sehr starke Geste inne. Doch natürlich spielt auch hier wieder die Farbe eine zentrale Rolle bei der Bedeutung der Blume.

Eine weiße Lilie repräsentiert das Licht der Hoffnung. Sie steht für Hochachtung und Zuneigung und ist daher eine sehr beliebte Blume zur Beerdigung. Alle Achtung gilt bei einer gelben Lilie. Sie ist ziemlich ungeeignet für eine Grabblume, da sie für Eitelkeit und Prunksucht steht.

Calla

Seit jeher, in der Blumengestecke eine zentrale Rolle bei Beerdigungen spielen, findet man die Calla. Sie ist die Blume, die überall zu finden ist. Sie hat sogar den Beinamen als Totenblume. Allerdings gibt ihr das keine negative Symbolik, denn sonst wäre sie wohl kaum so beliebt und gefragt. Neben dem Status als Totenblume bedeutet eine Calla auch Unsterblichkeit, Eleganz und Schönheit sowie für Hingabe.

Die Bedeutung der Blume Calla ist auch Unsterblichkeit, Eleganz und Schönheit sowie Hingabe
Die Bedeutung der Blume Calla ist auch Unsterblichkeit, Eleganz und Schönheit sowie Hingabe

Insbesondere in der Farbe Weiß findet die Blume Verwendung. Sie steht damit auch für Anerkennung. Dieser Aspekt macht sie, nebst der weißen Farbe, zu einem gerngesehen Begleiter bei Hochzeiten. Die Anerkennung des Paares sozusagen.

Gerbera

Eine ziemlich ungewohnte Blume für eine Beerdigung. Dennoch findet man die Gerbera auch vermehrt in der Trauerfloristik. Aus diesem Grund ist sie natürlich kein klassisches Symbol für die Trauerbewältigung, nichtsdestotrotz beschreibt die Gerbera viele positive Eigenschaften. Ihr wird der Ausdruck von Wärme, Kraft und einer innigen Liebe zugesprochen. In diesem Zusammenhang benutzt man sie gerne als Symbol der Hoffnung.

Chrysanthemen

Die Chrysantheme ist eine sehr symbolstarke Blume, welche insbesondere bei der Trauerfeier geeignet ist. Sie symbolisiert die Liebe, die über den Tod hinaus geht. Auch Aufrichtigkeit und Schicksal verkörpert die große Blume. Mit der Chrysantheme spricht man auch den Wunsch auf ein langes Leben aus.

Die Blüte der Chrysantheme drückt Heiligkeit und Seligkeit aus.
Die Blüte der Chrysantheme drückt Heiligkeit und Seligkeit aus.

Besonders im Spätsommer leuchten die Farben besonders intensiv. Weiß, Orange, Rot, Pink und auch Lila sind Farben, in denen die Chrysantheme erhältlich ist. Die weiße Chrysantheme drückt Heiligkeit und Seligkeit aus, und soll dem Träger Glück bringen. Genau deshalb ist die weiße Blume ein Favorit für Grabschmuck und Gestecke.

Orchideen

Auch eine eher ungewöhnliche Pflanze im Trauersortiment, doch der Ausdruck einer Orchidee ist interessant. Die tropische Blume steht für Schönheit, Reichtum und Macht. Diese starken Eigenschaften bringen dem Gegenüber Bewunderung zum Ausdruck. Zudem drückt die Orchidee durch ihre große Artenvielfalt eine Form von Cleverness aus, da sie sich an viele Gegebenheiten anpassen kann.

Veilchen

Ein Veilchen hat eine sehr dezente Erscheinung. Sie ist vergleichsweise klein und wirkt dadurch eher zurückhaltend. Genau durch dieses Äußere vermittelt das Veilchen Bescheidenheit und Unschuld.

Vergissmeinnnicht

Der Name sagt schon so ziemlich alles, was man über diese Blume zur Beerdigung wissen muss. Sie drückt den Wunsch aus nicht vergessen zu werden. Sie symbolisiert Abschied, Treue und Erinnerung.

Vergissmeinnicht symbolisiert Abschied, Treue und Erinnerung
Vergissmeinnicht symbolisiert Abschied, Treue und Erinnerung

Weide

Bei einer Weide, bzw. einer Trauerweide handelt es sich nicht um eine Pflanze für die Trauerfeier. Hierbei geht es einmal um die Grabgestaltung, da die Trauerweide hier sehr bedeutungsträchtig ist. Sie strahlt Demut aus, durch ihre verbeugende Struktur. Sie wächst wie ein Dach über das Grab und wirkt dadurch wie ein Schutz über den Verstorbenen.

Welche Farbe für Blumen zur Beerdigung?

Einer Blume kann im Allgemeinen eine Bedeutung und Symbolik anhängen. Doch auch die Farbe und die Farbsymbolik der Pflanze spielt eine wichtige Rolle. Oftmals wissen wir aber gar nicht, was hinter den bunten Farben und der Farbpsychologie steckt. Beispielsweise ist die rote Rose sehr bekannt und auch ihre Bedeutung versteht jeder. Reden wir hingegen über Grabschmuck und Gestecke, dann kommen wir schnell ins Wanken.

Dabei können wir mit einer Farbe unsere Nähe zu dem Verstorbenen ausdrücken. Der Gedanke ist sehr bedeutend bei einer Trauerfeier, und vielleicht ist es ja genau für Dich angebracht nicht die klassischen weißen oder cremefarbenen Blumen zu wählen. In welcher Beziehung stehst Du zu den Verbliebenen und der verstorbenen Person? Wie weit geht Deine Angehörigkeit?

Alles kleine Details, die Du alleine mit Blumen deutlich zum Ausdruck bringen kannst. Oftmals fehlen einem in schweren Situationen die Worte. Viele Gedanken strömen durch den Kopf und selbst wenn man einen Anfang findet, so verliert man sich womöglich in einem ungeschickten Geschwafel. Blumen drücken die tausend Worte in einer Geste aus.

Bedeutung der Farben

Insgesamt unterteilen wir die bunte Welt der Blumen in vier Farben; beziehungsweise Farbsymboliken. Rot und Rosa, Grün, Gelb und Orange sowie Blau. Alle vier haben ihre eigene Bedeutung, können aber natürlich durchaus mit anderen Farben kombiniert werden. Beachte neben der Farbsymbolik natürlich auch die allgemeine Bedeutung der Blume zur Beerdigung.

Angefangen bei dem Offensichtlichen: Rot und Rosa. Wie bereits angesprochen weiß Jedermann wofür eine rote Rose steht. Die Farbe drückt innige Liebe und Leidenschaft aus. Nicht nur zum Valentinstag ist eine rote Blume angebracht. Auch bei einer Trauerfeier und dem Abschied bei der Beerdigung ist Rot möglich. Sehr nahestehende Personen und der Lebenspartner können eine rote Blume nehmen.

Grün ist eine Farbe der Hoffnung. Insbesondere mit der Kombination zu der Farbe Weiß symbolisiert die jeweilige Pflanze eine Art Hoffnung auf ein Wohlergehen des Verstorbenen. Reinheit und Unschuld sind zentrale Bedeutungen und wünschen einen Aufstieg in das Paradies, die Grenzen des Todes hinter sich zu lassen. Gerade deshalb sind weiße und grüne Blumen in der Allgemeinheit beliebt.

Vielleicht nicht so sehr für die direkte Trauerfeier sind gelbe und orange Blumen geeignet. Die Farben stehen für Wärme und Heiterkeit. Sie können durchaus eine Geste der Trauerbewältigung sein, allerdings würde ich damit etwas warten. Wird der Schmerz des Verlustes langsam schwächer, dann kann man mit gelben und orangen Blumen überraschen. Als Symbol für eine Art Zuflucht, falls doch noch einmal schwere Zeiten lauern.

Zu guter Letzt die Farbe Blau. Für Beständigkeit und Treue steht die Farbe Blau. Aus diesem Grund ist sie ein tolles Präsent für die verbliebenen Personen, das man ihnen zu jeder Zeit beisteht. Doch auch als Geste an den Verstorbenen kann die blaue Blume mit schwerer Symbolik übergeben werden. Treue über den Tod hinaus ist ein großartige Aussage und kommt sicherlich nur von Herzen.

Blumen zur Beerdigung mitbringen

Die Auswahl ist riesig, doch welche Blumen soll ich denn eigentlich für die Trauerfeier mitbringen? Eine Trauerfeier vollzieht sich meist in mehreren Schritten. Muss man für jeden Abschnitt eine Blume dabei haben? Allgemein üblich ist es für die Kondolenz Blumen mitzubringen. Bei der Beileidsbekundung und dem Beistand der Verbliebenen eignen sich die Blumen am ehesten.

Sehr beliebt ist es auch direkt nach der Beisetzung sich den Blumen zu bedienen. Angehörige sowie die Gäste der Trauerfeier schmücken das neue Grab mit allerlei Auswahl der Trauerfloristik. Grabschmuck in Form von Kränzen, Herzen, Liegesträußen und Gestecken wird auf der Grabfläche verteilt und gestaltet.

Im Folgenden haben wir für Dich einmal aufgelistet, welche Form der Blumen sich besonders gut für einen Part der Trauerfeier eignet.

Der Trauerkranz

Die typischte Form der Trauerfloristik ist ein Trauerkranz. Die Wahl ist ziemlich populär und so wundert es nicht, dass ein Trauerkranz ziemlich vielseitig einsetzbar ist. So dient er nicht nur als Schmuck oder Dekoration bei der Trauerzeromonie. Auch als Beigabe für das neue Grab wird der Trauerkranz verwendet.

Insbesondere bei letzerer Form schmückt man den Kranz mit einer Schleife. Auf dieser Schleife ist meist eine persönliche Nachricht gestickt. Ein letzter Gruß sozusagen. Natürlich kann die Schleife auch bereits bei der Trauerfeier vorhanden sein.

Der Trauerstrauß

Der Strauß ist eine Geste der eingeladenen Gäste. Solltest Du also zu einer Trauerfeier eingeladen sein, dann ist der Trauerstrauß vermutlich genau das Richtige. Welche Blumen in diesen Strauß gehören kannst Du selbst entscheiden. Die Bedeutungen der jeweiligen Blumen und Pflanzen haben wir ja bereits erklärt.

Während der Beisetzung legen die Teilnehmer der Trauerfeier die Sträuße auf das Grab. Es ist ein Ausdruck der Anteilnahme und der Begleitung des Toten. Auch in den Strauß kann ein letzter Gruß verwoben sein, wobei die Geste alleine bereits ausreicht. Die Tradition der Schleife bleibt dem Kranz vorbehalten.

Mit oder ohne Schleife symbolisieren sie das Mitgefühl und die Wertschätzung für die Person. Für eine ordentliche Dekoration des Grabes legt man die Sträuße erst nach der Beerdigung nieder. Dabei dürfen die nächsten Angehörigen, Freunde, als auch Bekannte ihr Mitgefühl in Form eines Straußes ausdrücken.

Das Trauerherz

Trauerherzen sind eine besondere Form des Trauerkranzes. Durch ihre sonderbare Form werden sie sehr gerne als Dekoration für das Grab und für die Trauerfeier verwendet. Ein Trauerherz ist eine tolle Gelegenheit ein wenig Farbe in die Feierlichkeit zu bringen, und von den tristen Gedanken abzulenken. Es handelt sich immer noch um eine Feierlichkeit, und der Verstorbene soll gefeiert werden.

Das Trauergesteck

Auch das Trauergesteck ist ziemlich vielseitig anwendbar. Es findet häufig Verwendung bei der Dekoration der Feierlichkeiten und setzt oftmals kleine Farbakzente mit besonderen Blumen zur Beerdigung. Auch für das Grab ist das Gesteck eine gern genutzte Option zur Dekoration, da die Gestecke durchaus ganzjährig halten.

Selbst im Winter lassen sich so schöne Farbakzente auf das Grab zaubern. Teilweise benutzt man sie auch als eine Form des letzten Grußes.

Der Liegestrauß

Durch ihre Machart sind die Liegesträuße perfekt zur Dekoration geeignet. Insbesondere zur Trauerfeier eignen sie sich perfekt als Deko. Doch nicht nur zur Feierlichkeit sind die Sträuße sehr schön zu platzieren. Als Tischdekoration, auf dem Sarg platziert oder in sonstiger Form gut in Szene gesetzt, macht sich der Liegestrauß sehr gut.

Auch hier lässt sich mit Farbe und verschiedenen Blumen spielen. Doch alle Achtung das es nicht ein kunterbuntes Durcheinander wird. Den Blumen soll immer noch eine Symbolik angenommen werden, so ein dezentes und bewusst eingesetztes Verwenden der Liegesträuße empfohlen wird.

Blumen für Beerdigung bestellen?

Blumen muss man nicht immer in der örtlichen Floristik kaufen oder bestellen. Mittlerweile gibt es auch im Internet verschiedene Anbieter der Trauerflorisitik, was die Auswahl für die perfekten Blumen um einiges erleichtert. Gerade wenn wenig Zeit ist, dann bietet sich das Onlineangebot der Floristik an, um einen schnellen Überblick über die verschiedenen Angebote zu bekommen.

Natürlich hat der Kauf Vorort auch seine Vorteile. Die Blumen lassen sich begutachten und mögliche Mängel lassen sich beheben. Auch wenn die Zusammenstellung nicht gefällt, ist das Verhandeln Vorort natürlich einfacher.

Allerdings unterscheidet sich die Qualität meistens nicht und auch mögliche Mängel sind eigentlich nicht zu erwarten. Der Versandhandel mit Blumen ist bereits weit verbreitet und so gibt es auch bei einer Bestellung für eine Trauerfeier keine Komplikationen. Einige Plattformen bieten sogar den Service an, es am gewünschten Ort aufzubauen.

Nimmt man solch einen Aufbau-Service in Anspruch, dann muss man natürlich mit zusätzlichen Kosten rechnen.

Was für Kosten erwarten mich?

Zwischen einer Bestellung in der Floristik direkt oder im Onlineversand gibt es kaum Unterschiede. Einige Anbieter möchten die Versandkosten bezahlt haben, doch der Aufpreis ist verschwindend gering. Im Allgemeinen ist die Trauerfloristik relativ erschwinglich, was jedoch auch von den eigenen Wünschen und Vorstellungen abhängig ist. Je größer ein Gesteck oder Kranz, desto kostspieliger wird es natürlich.

Allerdings kann man einen guten Durchschnitt ziehen, was besonders für Dich als Gast interessant sein sollte. Im Durchschnitt bezahlt man für die Blumen zur Beerdigung 20 €. Das gilt sowohl für ein Trauergesteck, -kranz, -herz, als auch Trauerstrauß. Oftmals lassen sich auch Angebote für etwas weniger finden, sodass man nur 18 € bezahlt.

Sollen es ordentlich große Stücke mit reichlich Detail sein (beispielsweise Schleife mit einer Botschaft), dann kann ein Trauerkranz schon einmal auf die 50 € zugehen. Allgemein kann man sagen, dass sich für jeden Geldbeutel etwas finden lassen sollte. Dabei leidet die Qualität der Pflanzen natürlich nicht.

Tags
Back to top button