Bestattung im Wahlgrab

Bei ein- bzw. mehr stelligen Grabstätten spricht man auch von Wahlgräbern. Diese Grabstätten werden zwischen Friedhofsverwaltung + Angehörigen abgestimmt und für Erd- und Urnenbestattungen genutzt. Darüber hinaus ist eine zusätzliche Bestattung einer Urne in einem Wahlgrab möglich.

Wahlgräber erhalten ein Nutzungsrecht, für die Dauer der Ruhefrist. Ruhefristen belaufen sich in der Regel auf 20-30 Jahre. Bei Wahlgrabstätten unterscheidet man in Einzelwahlgrab, Einzeltiefgrab bzw. Doppel- oder Mehrfachwahlgräbern.

Pro Einzeltiefgrab sind 2 Erdbestattungen sowie 4 Urnenbestattungen möglich. Bei einem Doppelwahlgrab erhöht sich die Anzahl auf 4 Erdbestattungen und 8 Urnenbeisetzungen.

Kosten für ein Einzeltiefgrab: von 1.300 € bis 2.700 €

Kosten für ein Doppelwahlgrab: von 2.900 € bis 5.400 €

Kosten für ein Urnenwahlgrab: von 1.000 € bis 2.500 €

Die Kosten für eine Bestattung durch den von Ihnen ausgesuchten Bestatter, setzen sich individuell zusammen.

Die hier angegebenen Preise, dienen ausschließlich als Orientierungshilfe.

Sie suchen nach einer Bestattungsurne? Dann besuchen Sie doch unseren Urnen Onlineshop!

Lesen Sie auch:

Grabgestaltung: So bleiben Gräber das ganze Jahr pflegeleicht

Inhalt1 5 Tipps für eine pflegeleichte Grabgestaltung1.1 Wählen Sie die richtigen Pflanzen für das Grab1.2 …

1 Kommentar

  1. Pingback: Die Urnenbeisetzung – individuell Abschied nehmen | Bestattungskultur in Deutschland