Roger Whittaker ist tot – Er starb mit 87 Jahren

Ein Rückblick auf das Leben und Erbe der Schlager-Ikone

Roger Whittaker, der für Hits wie „Albany“ bekannt war, hat die Musikwelt im Alter von 87 Jahren verlassen. Er starb am 13. September in einem Krankenhaus in Südfrankreich. Seine Ehefrau Natalie (81) und seine Kinder hielten bis zu seinen letzten Atemzügen an seiner Seite Wache.

Roger Whittaker ist tot – Er starb mit 87 Jahren
Roger Whittaker ist tot – Er starb mit 87 Jahren

Ein Leben voller musikalischer Meisterwerke

„Roger war mehr als nur ein Künstler; er war ein liebevoller Ehemann und Vater. Er hat im Laufe seiner Karriere zahllose Herzen mit seiner Musik erreicht“, sagte seine Familie in einer Stellungnahme. Während der Familie ihre Privatsphäre während dieser traurigen Zeit zusteht, ist das kulturelle Erbe, das Whittaker hinterlässt, unbestreitbar und wird in den Herzen der Menschen und in seiner Musik weiterleben.

Gesundheitsprobleme im Alter: Der Kampf gegen mehrere Krankheiten

In den letzten Jahren seines Lebens hatte Whittaker mit einer Reihe von gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, einschließlich Herzproblemen und verstopften Arterien. Vor kurzem hatte er einen Schlaganfall erlitten, von dem er sich nicht erholen konnte, trotz der besten medizinischen Versorgung.

Ein Leben in Zurückgezogenheit: Die letzten Jahre in Südfrankreich

Roger Whittaker hatte sich gemeinsam mit seiner Ehefrau Natalie in einem kleinen Dorf in Südfrankreich niedergelassen, wo das Paar seit 2011 gelebt hatte. Obwohl er seine fünf Kinder und zwölf Enkelkinder in England vermisste, genoss Whittaker seine letzten Jahre in der malerischen Ruhe Südfrankreichs.

Der Einfluss auf die deutsche Musikszene und weltweite Erfolge

Whittaker, der in seiner Karriere mehr als 55 Millionen Tonträger verkauft hat, genoss insbesondere in Deutschland große Popularität. Er war ein häufiger Gast in großen deutschen Fernsehshows wie der „ZDF-Hitparade“ und unternahm auch ausverkaufte Konzerttourneen. Seine Musik fand nicht nur in Großbritannien und Südafrika, sondern auch in den USA Anklang.

Weitere passende Beiträge

Abschied von einer Legende: Privatsphäre in Zeiten der Trauer

Die Familie bittet um Verständnis und Respekt für ihre Privatsphäre, während sie diese Phase der Trauer durchleben. „Wir werden Roger sehr vermissen, aber sein kulturelles und musikalisches Erbe wird für immer in unseren Herzen und durch seine Kunst weiterleben“, betonte die Familie in einer offiziellen Erklärung.

Was macht man wenn der Nachbar gestorben ist?

Fazit: Ein unwiederbringlicher Verlust für die Musikwelt

Roger Whittaker wird als eine der größten Schlager-Ikonen in Erinnerung bleiben. Er hat Generationen mit seiner Musik berührt und inspiriert. Sein Tod ist ein herber Verlust, doch sein Erbe wird in den Herzen der Menschen und in seiner unvergesslichen Musik weiterleben.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"