Verschiedene Arten von Trauer erkennen und verstehen

Sich der verschiedenen Arten von Trauer bewusst zu sein und sie zu verstehen, kann Ihnen helfen, besser zu erkennen, was Sie oder ein geliebter Mensch durchmachen. In der Lage zu sein, in Worte zu fassen, welche Art von Verlust Sie durchlebt haben, kann sich ermutigend anfühlen und Ihnen dabei helfen, geeignete Ressourcen zu finden.

Was ist Trauer?

Wenn der Begriff Trauer auftaucht, denken manche Menschen automatisch an typische oder gewöhnliche Trauer. Die Realität ist, dass Trauer eine einzigartige Erfahrung ist, die je nach Person und Situation variiert, und dass es nicht wirklich eine „gewöhnliche“ Art der Trauer gibt. Trauer ist ein Prozess, den jeder Mensch aufgrund von persönlichen und situativen Faktoren unterschiedlich erlebt und verarbeitet. Die Trauer kann Wochen, Monate oder Jahre andauern, je nach Person und den Umständen des Verlustes.

Weniger bekannte Arten der Trauer

Es gibt viele Arten von Verlusten, die zu einzigartigen Trauerprozessen führen können, von denen manche Menschen vielleicht nichts wissen. Einige davon sind:

  • Komplizierte Trauer kann auftreten, wenn Sie nach einem Verlust lang anhaltende, lähmende Trauersymptome erleben. Dies kann durch die Art des Verlustes, den Grad der Unterstützung und Ihre natürlichen Persönlichkeitsfaktoren beeinflusst werden.
  • Dysfunktionale Trauer, auch bekannt als anhaltende komplexe Trauerstörung, kann von einer psychiatrischen Fachkraft diagnostiziert werden, wenn Sie oder ein geliebter Mensch über mindestens 12 Monate hinweg intensive, anhaltende Trauersymptome erleben, die Ihre Fähigkeit, im Alltag zu funktionieren, stark beeinträchtigen.
  • Traumatische Trauer kann auftreten, wenn sich der Verlust eines geliebten Menschen für Sie traumatisierend anfühlt. Oft haben diejenigen, die einen traumatischen Verlust erleben, geliebte Menschen, die plötzlich, gewaltsam oder durch unvorhergesehene Umstände verstorben sind.
  • Unklare Trauer kann auftreten, wenn Sie einen geliebten Menschen auf eine Art und Weise verlieren, die Sie mit begrenzten oder keinen Antworten zurücklässt und dazu führt, dass Sie keinen Abschluss haben. Beispiele hierfür sind die Entführung eines Kindes oder wenn die Leiche eines geliebten Menschen während eines Krieges oder einer Naturkatastrophe nicht gefunden wurde.
  • Entfremdete Trauer ist die Trauer um den Verlust eines Individuums oder eines Begriffs, der kulturell oder gesellschaftlich nicht anerkannt ist. Beispiele hierfür sind die Trauer um den Verlust eines missbrauchenden Partners, die Trauer nach einer Fehlgeburt oder die Trauer nach einer Abschiebung.
  • Gehemmte oder maskierte Trauer kann so aussehen, dass jemand nach außen hin nicht so trauert, wie es andere nach einem Verlust erwarten würden. Die Symptome der Trauer können sich in körperlichen Symptomen wie Magen-Darm-Problemen, Kopfschmerzen und Körperspannung äußern.
  • Abwesende Trauer tritt auf, wenn eine Person weitermacht, ohne sichtbare Anzeichen von Trauer zu zeigen. Sie können körperliche Ausdrucksformen der Trauer erleben, ohne sich ihrer Ursache bewusst zu sein.
  • Umwelttrauer ist die Trauer über den Verlust einer bedeutsamen Umgebung oder eines Lebensraums. Umweltangst kann dieser Art von Trauer vorausgehen und sie begleiten.

Situations-/Erwartungsbezogene Trauer

Situationen und Erwartungen können zu verschiedenen Arten der Trauer führen. Einige davon sind:

  • Pandemiebezogene Trauer kann auftreten, wenn Sie einen Verlust aufgrund einer Pandemie erleben, während einer Pandemie, und/oder den Verlust Ihrer Normalität betrauern, nachdem Sie von einer Pandemie erfahren haben.
  • Kollektive Trauer ist Trauer, die nach einem Gruppenverlust auftritt. Dies kann aufgrund eines Krieges, einer Pandemie, einer Massenerschießung oder einer Naturkatastrophe sein.
  • Scheidungstrauer kann auftreten, wenn Sie während des Prozesses der und nach der Scheidung trauerbezogene Symptome erleben. Sie können den Verlust dessen betrauern, was Ihre Beziehung einmal war, und sich unsicher fühlen, was Ihre Zukunft betrifft.
  • Diagnose-Trauer kann auftreten, wenn Sie oder ein geliebter Mensch von einer Diagnose erfahren, die Ihr/ihr Leben für immer verändern wird. Beispiele für Diagnosen, die diese Art von Trauer auslösen können, sind chronische Krankheiten, Entwicklungsstörungen sowie unheilbare Krankheiten.
  • Der Verlust des Selbst kann den Trauerprozess auslösen, wenn Sie das Gefühl haben, dass ein Teil oder alles von Ihnen nicht mehr vorhanden ist. Sie können Aspekte von sich selbst und Ihrem Leben vermissen und deren Nichtexistenz betrauern.
  • Der Verlust der Handlungsfähigkeit kann den Trauerprozess auslösen. Beispiele für den Verlust der Handlungsfähigkeit sind ein Unfall, der Ihre körperlichen und/oder geistigen Funktionen verändert, sowie der Alterungsprozess, bei dem Sie nicht mehr in der Lage sind, alles zu tun, was Sie früher konnten.

Intimer Verlust

Der Verlust eines geliebten Menschen kann zu intensiven Gefühlen des Schmerzes führen. Diese Art von Verlust kann sich sehr schwierig anfühlen, um ihn zu verarbeiten. Einige Arten von intimem Verlust sind:

  • Trauer durch den Verlust eines Kindes kann sich mehr als quälend anfühlen, um verarbeitet zu werden. Diese Art von Verlust kann Sie bis ins Mark erschüttern und es kann lange dauern, bis Sie ihn verarbeitet haben.
  • Partnerbezogene Trauer tritt auf, wenn Sie einen Ehepartner oder Partner verlieren. Dies kann unter anderem intensive Gefühle der Traurigkeit, Taubheit und Angst hervorrufen. Jemanden zu verlieren, mit dem man ein Leben aufgebaut hat, kann einige Zeit in Anspruch nehmen, um es zu verarbeiten und sich darauf einzustellen.
  • Trauer um Haustiere kann nach dem Verlust eines geliebten Haustieres auftreten. Diese Art von Verlust kann auch als entmündigt empfunden werden, wenn Sie keine anderen Menschen haben, die diesen Verlust als legitim ansehen. Dies kann dazu führen, dass sich dieser Prozess noch schmerzhafter anfühlt.
  • Familiäre Trauer kann auftreten, wenn Sie jemanden aus Ihrer Familie wie ein Geschwisterkind oder einen Elternteil verlieren. Diese Art von Verlust kann Ihre Familiendynamik völlig verändern, unabhängig davon, in welchem Alter Sie sind, wenn die Person verstirbt.

Trauer bei Kindern und Jugendlichen

Kinder und Jugendliche können Trauer anders erleben als Erwachsene. Obwohl sich einige Symptome der Trauer überschneiden können, erleben Kinder und Jugendliche die Trauer auf ihre eigene, einzigartige Weise.

  • Die Trauer von Teenagern kann anders aussehen als die Trauer von Erwachsenen und Kindern. Teenager befinden sich zwischen dem Erwachsenen- und dem Kinderdasein und wissen oft nicht, wie sie sich angemessen verhalten sollen und was von ihnen in dieser Zeit erwartet wird. Sie können mehr emotionale Ausbrüche erleben, die aus heiterem Himmel zu kommen scheinen, haben ein vermindertes Selbstwertgefühl und können sich nur schwer konzentrieren.
  • Kindertrauer umfasst, wie ein Kind den Trauerprozess erlebt. Je nach Alter und Reife können sie die Symptome der Trauer unterschiedlich ausdrücken und es kann ihnen schwer fallen, ihren emotionalen Prozess zu verstehen.

Zeitlich bedingte Trauer

Einige Arten der Trauer werden durch das Timing beeinflusst. Trauersymptome können auftreten, bevor jemand verstirbt, oder lange nachdem er aus verschiedenen Gründen von uns gegangen ist. Diese Arten der Trauer sind bekannt als:

  • Verzögerte Trauer ist, wenn Sie die Symptome der Trauer Monate bis Jahre nach dem Verlust eines geliebten Menschen erleben. Verzögerte Trauer kann als eine Art Schutzmechanismus des Gehirns auftreten, nachdem man einen schmerzhaften Verlust erlebt hat. Für viele kommt diese Art von Trauer aus heiterem Himmel, und Sie verstehen vielleicht nicht, warum Sie sich plötzlich anders fühlen.
  • Antizipatorische Trauer kann auftreten, wenn bei Ihnen oder einem geliebten Menschen etwas diagnostiziert wird, das zum Ableben führen könnte. Antizipatorische Trauer kann auftreten, damit Sie sich auf den bevorstehenden Tod vorbereiten.

Unterstützung für Trauernde

Während Sie sich durch den Trauerprozess bewegen, ist es wichtig, geeignete Unterstützung zu finden, die Sie in dieser Zeit unterstützen können. Da Trauer für jeden Menschen einzigartig ist, sollten Sie einige Bewältigungsmaßnahmen ausprobieren, um zu sehen, welche für Sie am besten funktionieren. Das Stadium der Trauer, in dem Sie sich befinden, kann sich auch darauf auswirken, was sich für Sie am besten anfühlt. Wenn Sie Schwierigkeiten mit den Handlungen des täglichen Lebens haben oder Gedanken hegen, sich selbst oder anderen etwas anzutun, ist es wichtig, dass Sie sich sofort Hilfe suchen. Ihre Sicherheit ist von äußerster Wichtigkeit.

Warum es wichtig ist, die Arten von Trauer zu verstehen

Trauer, egal welche Art Sie erleben, ist immer ein komplexer Prozess, den jeder Mensch anders durchläuft. Die Suche nach geeigneter Unterstützung während dieser schwierigen Zeit kann Ihnen helfen, sich auf dem Weg durch diesen schmerzhaften Prozess besser unterstützt zu fühlen.

Mehr zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"