Was sagt man bei einer Trauerrede – Die besten Tipps

Wenn Sie sich nicht sicher sind, was Sie in einer Rede für eine Trauerfeier sagen sollen, ist es am besten, zuerst ein wenig zu recherchieren. Gedenkfeiern und Beerdigungen ermöglichen es den Trauernden, ihre Gefühle auszudrücken und der verstorbenen Person ihren Respekt zu erweisen. Wenn Sie gebeten werden, bei einer dieser Zeremonien zu sprechen, haben Sie die einmalige Gelegenheit, Ihre Gedanken und Gefühle über den Verstorbenen öffentlich auszudrücken.

Was Sie in einer Gedenkrede sagen sollten

Bereiten Sie sich darauf vor, vor einer Gedenkfeier zu sprechen. Dieses Ereignis wird eine emotionale Zeit sein, die es schwierig machen kann, die richtigen Worte zu finden.

Schreiben Sie Ihre Gedanken auf

Sprechen Sie niemals unvorbereitet bei einer Trauerfeier. Sie haben vielleicht das Gefühl, dass Sie wissen, was Sie sagen sollen, aber wenn der Zeitpunkt gekommen ist, könnten Sie von Emotionen oder Trauer so überwältigt sein, dass Sie es vergessen. Nehmen Sie sich etwas Zeit und ordnen Sie Ihre Gedanken. Bitten Sie Freunde und Familienmitglieder, Erinnerungen als Inspiration zu teilen. Sie können sich auch alte Fotos, Videos oder Briefe ansehen, um Ideen zu sammeln. Nehmen Sie all diese Inspirationen und schreiben Sie dann aus Ihrem Herzen. Machen Sie Entwürfe und schreiben Sie die endgültigen Gedanken auf Notizkarten, die in Ihre Tasche oder Ihr Portemonnaie passen.

Persönliche Aussagen machen

Es gibt keine allgemeingültige Phrase, durch die sich Trauernde besser fühlen. Versuchen Sie daher, Worte zu finden, die zeigen, dass Sie sich kümmern oder in irgendeiner konkreten Weise hilfreich sein können. Machen Sie Aussagen über die Person, mit der Sie sprechen, oder den Verstorbenen, keine Klischeephrasen oder Dinge über Ihre Erfahrungen mit der Trauer.

  • Ihr Verlust tut mir leid, es wird nicht leicht sein, aber Sie werden nicht allein sein.
  • Sie werden immer Ihre Erinnerungen an ihn haben, die Sie zum Lächeln bringen.
  • Ich kann Ihnen den Schmerz nicht nehmen, aber ich kann hier sein, um zu reden oder in Erinnerungen zu schwelgen, wenn Sie wollen.
  • Sie war ein großartiger Mensch, der so viel zu jedem Leben beigetragen hat, das sie berührt hat.
  • Nehmen Sie sich Zeit, um zu weinen und sich an das Glück zu erinnern, das Sie fühlten, als er in der Nähe war.
  • Ich bin mir nicht sicher, was ich sagen soll, ich möchte nur, dass Sie wissen, dass ich für Sie da bin, wenn Sie mich brauchen.
  • Ich kann nicht ehrlich sagen, dass es besser wird, aber ich weiß, dass es mit der Zeit ein wenig leichter wird.
  • All diese Menschen, die ihm ihren Respekt zollen, sind ein Zeugnis dafür, was für ein Mann er war.
  • Ich wünschte, wir wären unter anderen Umständen zusammen, aber ich bin froh, dass wir zusammen sind.

Üben, üben, üben – Sie haben nur die eine Chance

Ob vor einem Spiegel oder mit Ihrem besten Freund, üben Sie, was Sie sagen werden. Nehmen Sie sich auf Video auf, damit Sie hören können, wie Sie klingen und wie Sie aussehen. Stellen Sie sicher, dass Sie aufrecht stehen und Ihr Publikum anschauen. Wenn Sie das nervös macht, suchen Sie sich ein oder zwei Stellen im Raum aus und behalten Sie diese als Fokuspunkte bei.

Dies ist besonders wichtig, wenn Sie vor einer Gruppe sprechen. Unabhängig davon, ob Sie ausgewählt wurden, um die Hauptwürdigung oder die Trauerrede zu schreiben und zu verlesen, oder ob der Gottesdienst eine Gelegenheit für die Mitglieder des Publikums beinhaltet, persönliche Erinnerungen zu teilen, üben Sie, was Sie sagen werden. Halten Sie Ihre Erinnerung kurz, um anderen Zeit zu geben, etwas zu erzählen, und beginnen Sie mit einem Satz wie:

  • Als wir Kinder waren…
  • Das erste Mal, als ich…
  • Meine Lieblingserinnerung an „Vorname“ war…
  • Ich kannte „Vorname“ als eine (Adjektiv einfügen) Person, dieses eine Mal…

Visuelle Hilfsmittel verwenden

Das klingt vielleicht wie etwas, das Sie bei einer Rede im Deutschunterricht verwenden würden, aber visuelle Hilfsmittel sind sehr hilfreich. Bücher, Fotos oder sogar eine Lieblings-Baseballkappe sind gute visuelle Hilfsmittel und geben Ihnen etwas, worüber Sie sprechen können. Denken Sie daran, dass Ihre Rede auch andere dazu inspirieren wird, über die verstorbene Person zu sprechen.

Bestimmte Dinge, die man bei einer Trauerfeier sagen sollte

Wenn Ihnen die Worte fehlen, versuchen Sie es mit diesen bewährten Tipps, um sich etwas einfallen zu lassen, wenn Sie gebeten werden, an der Gedenkfeier einer Person zu sprechen.

Gedichte und Sprüche einbinden

Sie können während Ihrer Gedenkrede auch ein paar Trauergedichte vorlesen oder einige der Lieblingsgebete oder -zitate der verstorbenen Person rezitieren. Während diese Zeremonie eine Feier des Lebens ist, ist es auch eine Zeit, um Abschied zu nehmen. Inspirierende Worte zu lesen und zu hören kann nicht nur Ihnen, sondern auch den Anwesenden bei ihrer Trauerreise helfen. Wenn Sie möchten, kopieren Sie die Gedichte und verteilen Sie sie bei der Trauerfeier als Andenken. Denken Sie daran, dass die Lesungen für die Trauerfeier typischerweise kurz und sentimental sind.

  • Trauersprüche sind kurze, aufbauende Sätze oder Zitate von berühmten Menschen.
  • Zur Ehrung von Müttern verwenden Sie Gedenkgedichte für den Muttertag.
  • Im Gedenken an einen Großvater würdigen Gedichte den ältesten Mann der Familie.
  • Für eine Gedenkfeier zum Vatertag sollten Sie ein Gedicht in Erinnerung an den Vater in Betracht ziehen.
  • Ethnische Gedichte über Trauer bieten eine multikulturelle Perspektive und feiern das Glaubenssystem des Verstorbenen.

Multikulturelle Sprüche in einer Trauerrede verwenden

Während der Ausdruck von Trauer eine weitgehend persönliche Erfahrung ist, kann sie auch kulturell ausgedrückt werden. In einigen Kulturen wird der Tod als trauriger Verlust angesehen, während er in anderen ein freudiges Erwachen ist. Bevor Sie kulturspezifische Worte verwenden, sollten Sie sicher sein, dass Sie die Bedeutung und den typischen Kontext vollständig verstehen. Fügen Sie kulturell angemessene Segenssprüche oder Zitate in formelle Reden ein. Wenn Sie Worte des Trostes anbieten, überlegen Sie sich Phrasen, die eher feierlich sind oder vermeiden Sie es, zu persönlich zu werden.

  • Der buddhistische Fokus auf Reinkarnation rechtfertigt eine friedliche Formulierung wie: „Ich biete diese gute Tat (nennen Sie eine bestimmte Tat, die Sie getan haben) im Namen von (Name des Verstorbenen) an.“
    „Ihr Geist ist eins mit der Natur“, könnte für einen indianischen Gottesdienst angemessen sein.
  • Bei chinesischen Totenwachen ist eine übliche Spende erforderlich, bei der Sie sagen könnten: „Ich erweise Ihnen meine tiefste Ehrerbietung.“
  • In traditionellen italienischen Ritualen helfen Angehörige dem Verstorbenen, die Erde zu verlassen, sodass Sie sagen könnten: „Möge er in Frieden aus dieser Welt gehen.“
  • Hinduistische Kulturen sehen den Tod als Teil des Lebens an, nicht als traurigen Verlust, so dass eine akzeptable Formulierung ist: „Ich wünsche, dass ihre Seele ihre nächste Bestimmung findet.“

Was man bei einer Beerdigung zu den Trauernden sagt

Wenn Sie an einer Beerdigung teilnehmen, werden Sie auf Angehörige des Verstorbenen treffen, die Sie höchstwahrscheinlich begrüßen und mit denen Sie kurz sprechen werden. Es kann schwierig sein, zu wissen, was man sagen soll und was nicht. Sie können in Erwägung ziehen, Grußworte oder Gesprächsstarter zu sagen wie:

  • Heute wird ein harter Tag, aber ich bin dankbar, dass Sie heute hier sind.
  • Hallo. Es ist so nett von Ihnen, dass Sie gekommen sind, und ich weiß, dass (Name des Verstorbenen) so gerührt wäre, zu wissen, dass Sie heute hier sind.
  • Mein aufrichtiges Beileid für Ihren Verlust und ich möchte, dass Sie wissen, dass (Name des Verstorbenen) immer in meinem Herzen sein wird.
  • Danke, dass Sie heute gekommen sind, um das erstaunliche Leben von (Name des Verstorbenen) zu unterstützen.
  • Hallo, ich freue mich, dass Sie heute hier sind, um das wirklich wunderbare Leben von (Name des Verstorbenen) zu feiern.
  • Es tut mir so leid, dass Sie dies durchmachen müssen. Ich werde mich immer an (Name des Verstorbenen) ansteckendes Lachen und seine Fähigkeit, sich mit jedem zu verbinden, erinnern.
  • (Name des Verstorbenen) wird mir immer in Erinnerung bleiben und ich werde die Erinnerungen, die wir zusammen hatten, in Ehren halten.
  • Nichts ist schlimmer, als jemanden zu verlieren, den man liebt. Ich bin froh, dass wir hier zusammen sind, um uns gegenseitig in dieser unglaublich schwierigen Zeit zu unterstützen.

Über Gedenkfeiern

Gedenkfeiern werden anstelle von Beerdigungen und oft auch zusätzlich zu diesen abgehalten. Sie werden ohne die sterblichen Überreste der verstorbenen Person abgehalten. Die Person kann bereits beerdigt worden sein oder es gibt keine Überreste, die beerdigt oder eingeäschert werden müssen. Ein typischer Gedenkgottesdienst findet innerhalb einer Woche nach dem Tod der Person statt, kann aber aus verschiedenen Gründen verschoben werden, wie z. B:

Die Familie möchte auf einen besonderen Feiertag wie einen Geburtstag oder ein Jubiläum warten
Viele der Trauernden leben weit weg und brauchen Zeit zum Reisen
Die Familie ist zu sehr mit der Trauer beschäftigt, um die Trauerfeier so kurz nach dem Tod durchzuführen
Während Beerdigungen traditioneller Natur sind, sind Gedenkfeiern eher zwanglos oder informell. Die Menschen sind entspannt und nicht so trauernd wie bei einer Beerdigung oder einem Begräbnis. Die Trauernden können sich frei unter die Angehörigen und Freunde mischen und mit ihnen plaudern.

Eine Feier des Lebens

Ähnlich wie bei einer Beerdigung wird bei einer Trauerfeier das Leben des Verstorbenen gefeiert. Musik wird gespielt und Familienmitglieder und Freunde lassen abwechselnd Erinnerungen aufleben. Es wird eine Diashow oder Fotocollage mit Bildern des Verstorbenen und seiner Familie und Freunde gezeigt. Die Diashows werden normalerweise mit der Lieblingsmusik des Verstorbenen im Hintergrund abgespielt. Gedenkfeiern sind normalerweise keine feierlichen Veranstaltungen und die Teilnehmer gehen mit einem vollen Herzen.

Worte der Liebe

Eine Gedenkfeier ist die letzte Gelegenheit, sich von dem Verstorbenen zu verabschieden oder ihn gemeinsam zu feiern. Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre Gedanken und Gefühle mit anderen zu teilen, als Mittel des Gedenkens und der Heilung. Egal, ob Sie aufgeschrieben haben, was Sie sagen wollen, oder ob Sie einen Vorschlag oder die Worte berühmter Schriftsteller verwenden, was Sie bei einer Trauerfeier sagen, wird von trauernden Freunden und Angehörigen geschätzt werden, wenn Sie aus dem Herzen sprechen.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"