Exhumierung – Kosten, Gründe und rechtliche Lage

Eine erneute Freilegung eines bereits bestatteten Verstorbenen nennt man Exhumierung. Dafür wird die Grabstätte wieder geöffnet, allerdings wird eine solche Exhumation lediglich in Sonderfällen vorgenommen. Außerdem benötigt es für diesen Vorgang stets einen Antrag, der im Vorfeld schriftlich erfolgen muss. Die Gründe für eine Exhumierung sind zudem recht unterschiedlich.

In den meisten Fällen sind diese aber eher familiär bedingt, denn so mancher Hinterbliebene äußert irgendwann den Wunsch, dass der Leichnam umgebettet wird. Wobei aber ebenso die Staatsanwaltschaft oder aber ein Gericht eine Exhumierung veranlassen kann. Dies geschieht oftmals, wenn bei einem laufenden Prozess vermutet wird, dass eine Exhumation neue Erkenntnisse bringen kann.

Wann wird eine Exhumierung vorgenommen?

Meist sind familiäre Gründe dafür verantwortlich, dass ein Leichnam exhumiert werden soll. So äußern Hinterbliebene manchmal den Wunsch den Verstorbenen an einem anderen Ort umbetten zu lassen, weil sie umgezogen sind. In diesem Fall muss aber vorab ein Antrag auf Umbettung des Leichnams gestellt werden. Wird dieser genehmigt, wird der Leichnam dann in einem neuen Grab erneut bestattet. Außerdem kann ebenso eine Exhumierung erfolgen, wenn eine Zusammenführung von Familienangehörigen in einer gemeinsamen Grabstätte stattfinden soll. In jedem Fall müssen hier stets wichtige Gründe vorliegen, damit Verstorbene exhumiert werden dürfen.

Manchmal kommt es ebenfalls vor, dass eine Umbettung innerhalb eines Friedhofs erfolgen muss. Kommt es zu einer Umstrukturierung dessen oder aber die Beschaffenheit des Bodens hat sich verändert, kann auch hier eine Exhumierung erfolgen. Des Weiteren kann eine solche Umbettung ebenso in einem öffentlichen Interesse stehen, wenn Gründe der Pietät vorliegen, wie beispielsweise bei Massengräbern.

Exhumierung bei einem Strafverfahren

Soll es außerdem zu einer erneuten Leichenschau kommen, ist auch dies ein Grund für eine Exhumierung eines Leichnams. In der Strafprozessordnung findet sich dazu ein spezieller Paragraph. So ist eine solche Exhumation möglich, wenn eine solche bei Verdachtsfällen in Strafprozessen neue Beweise liefern kann. Sowohl die Staatsanwaltschaft, als auch ein Richter können eine Exhumierung dann beantragen.

Die Hinterbliebenen müssen aber in diesem Fall aber stets von dem Vorgang in Kenntnis gesetzt werden, wenn diese auffindbar sind und die erneute Untersuchung nicht durch ihr Wissen gefährdet wird. Meist kommt es hier zu einer Exhumation, wenn die Todesursache des Verstorbenen nicht geklärt ist oder diverse Zweifel bestehen. Oftmals sorgt der Verdacht eines Mords für diese Vorgehensweise.

Wie teuer ist eine Exhumierung?

In der sogenannten Gebührensatzung des jeweiligen Friedhofs sind stets die Kosten einer solchen Exhumierung festgelegt. Handelt es sich um ein Sarg-Grab gilt es mit Kosten zwischen 1000 und 3000 Euro zu rechnen. Gilt es hingegen lediglich eine Urne umzubetten, liegen die Preise meist etwas niedriger. Bis zu 1000 Euro kann eine solche Exhumierung kosten. Soll der exhumierte Leichnam allerdings an einem neuen Ort erneut bestattet werden, kommen hier noch die anfallenden Kosten für die Überführung, sowie für die nochmalige Beisetzung mit dazu.

Fazit: Um die Exhumierung eines Leichnams vornehmen zu können, müssen immer gewichtige Gründe vorliegen. Bevor es überhaupt zu einer Umbettung kommen kann, müssen Angehörige oder auch Richter bzw. die Staatsanwaltschaft eine solche schriftliche beantragen. Erst, wenn dieser Antrag genehmigt wurde, ist eine Exhumation möglich.

In den meisten Fällen wird diese aus familiären Gründen angestrebt, wenn, beispielsweise, die Hinterbliebenen einen Umzug planen, so dass der jetzige Friedhof sich weiter entfernt. Richter oder die Staatsanwaltschaft hingegen beantragen eine Exhumierung meist, wenn eine erneute Leichenschau neue Erkenntnisse zum laufen Straffall hervorbringen könnten. Innerhalb eines Friedhofs kann es ebenfalls zu einer Umbettung kommen, wenn sich, zum Beispiel, die Bodenbeschaffenheit ändert oder aber der Friedhof umstrukturiert werden soll.

FAQ

Was geschieht bei einer Exhumierung?

Eine Exhumierung ist der Vorgang, bei dem eine Leiche oder Asche aus ihrem Grab oder ihrer Bestattungsstätte entfernt wird. Dieser Prozess kann aus verschiedenen Gründen durchgeführt werden, darunter rechtliche, medizinische, forensische oder familiäre Anliegen. Während der Exhumierung wird die Ruhestätte geöffnet, die sterblichen Überreste werden herausgenommen und in der Regel einer weiteren Untersuchung oder Bestattung zugeführt. Die genauen Schritte und Verfahren können je nach den Umständen und den geltenden Gesetzen variieren.

Wann darf eine Exhumierung durchgeführt werden?

Die Exhumierung eines Verstorbenen darf nur unter bestimmten Bedingungen und nach Genehmigung durch die zuständigen Behörden durchgeführt werden. Die Gründe für eine Exhumierung können vielfältig sein, darunter:

1. Rechtliche Gründe:

Eine Exhumierung kann aufgrund rechtlicher Anforderungen erforderlich sein. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn ein Verbrechen vermutet wird und die forensische Untersuchung der Leiche notwendig ist, um Beweise zu sammeln.

2. Medizinische Untersuchungen:

In einigen Fällen kann eine Exhumierung notwendig sein, um medizinische Untersuchungen oder Autopsien durchzuführen. Dies kann bei unklaren Todesursachen oder Verdacht auf medizinische Fehler der Fall sein.

3. Familiäre Anliegen:

Familienmitglieder können eine Exhumierung beantragen, um die sterblichen Überreste eines geliebten Menschen an einen anderen Ort zu überführen oder um persönliche Fragen zu klären. Dies erfordert in der Regel die Zustimmung der Familie und die Genehmigung der zuständigen Behörden.

4. Verlagerung von Friedhöfen:

Manchmal werden Friedhöfe verlegt oder aufgelöst, und die sterblichen Überreste müssen exhumiert und an einen anderen Ort überführt werden.

Die genauen Anforderungen und Verfahren für eine Exhumierung können von Land zu Land und sogar von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sein. Es ist wichtig, die örtlichen Gesetze und Vorschriften zu überprüfen und sich an die zuständigen Behörden zu wenden, um die erforderlichen Genehmigungen und Informationen zu erhalten.

Wer führt eine Exhumierung durch?

Die Durchführung einer Exhumierung erfordert Fachkenntnisse und spezielle Genehmigungen. In der Regel werden Exhumierungen von qualifizierten Bestattern oder Leichenbeschauern durchgeführt. Diese Fachleute verfügen über das notwendige Wissen und die Ausrüstung, um den Vorgang ordnungsgemäß und respektvoll durchzuführen. Darüber hinaus müssen sie die örtlichen Gesetze und Vorschriften in Bezug auf Exhumierungen beachten.

In Fällen, in denen eine Exhumierung aus rechtlichen oder forensischen Gründen durchgeführt wird, kann die örtliche Polizei oder die Staatsanwaltschaft in den Prozess einbezogen werden. Dies geschieht normalerweise in enger Zusammenarbeit mit den Bestattern oder Leichenbeschauern, um sicherzustellen, dass alle erforderlichen Beweise gesammelt werden.

Was kostet eine Exhumierung?

Die Kosten für eine Exhumierung können stark variieren und hängen von verschiedenen Faktoren ab, darunter:

1. Ort der Exhumierung:

Die Kosten können je nach dem Ort, an dem die Exhumierung durchgeführt wird, unterschiedlich sein. In städtischen Gebieten oder Regionen mit hohen Lebenshaltungskosten können die Kosten in der Regel höher sein als in ländlichen Gebieten.

2. Art der Exhumierung:

Die Art der Exhumierung, ob aus rechtlichen, medizinischen oder familiären Gründen, kann die Kosten beeinflussen. Forensische Exhumierungen erfordern oft zusätzliche Expertise und Ressourcen, was zu höheren Kosten führen kann.

3. Genehmigungen und behördliche Gebühren:

Die Erlangung der erforderlichen Genehmigungen und die Bezahlung behördlicher Gebühren sind oft ein wesentlicher Teil der Gesamtkosten einer Exhumierung.

4. Transport und Bestattung:

Die Kosten für den Transport der sterblichen Überreste und die eventuelle erneute Bestattung müssen berücksichtigt werden. Dies kann erheblich variieren, abhängig von der Entfernung und den individuellen Wünschen der Beteiligten.

Es ist wichtig zu beachten, dass Exhumierungen eine sensible Angelegenheit sind, die mit Respekt und Professionalität behandelt werden sollten. Die genauen Kosten sollten im Voraus mit den zuständigen Fachleuten und Behörden besprochen werden. Es ist ratsam, mehrere Angebote einzuholen und alle finanziellen Aspekte im Vorfeld zu klären.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"