Wohin mit Oma Gerdas Urne

Oma Gerdas Urne

Normalerweise wird ein Verstorbener zuerst eingeäschert und dann beerdigt. Bei Oma Gerda K. war es andersrum: Ihre Urne wurde zehn Tage vor der Verbrennung ihrer sterblichen Überreste feierlich beigesetzt. So steht es in den amtlichen Unterlagen.

In der Tat geisterte Gerda K.’s Urne aber seit Jahren durch die Republik und landete schließlich in der RTL-Poststelle.

Was steckt hinter diesem Fall? EXTRA-Reporter Burkard Kress beschäftigt sich mit der Odyssee von Oma Gerdas Urne – und ist mit seinen Recherchen noch lange nicht am Ende. (Beitrag wird am 12.September 2011 ausgestrahlt/ RTL-EXTRA 22:15 Uhr)

Lesen Sie auch:

Das Bestattungsgesetz nach Bundesländern

Weil das Bestattungsrecht den Ländern unterliegt, besteht in Deutschland in jedem Bundesland ein eigenes Bestattungsgesetz. …