Home / News / Wettbewerb um das beste Grabmal

Wettbewerb um das beste Grabmal

Der Grabmal-TED 2009 ist gestartet. Die Verbraucherinitiative Aeternitas e. V. und die Fachzeitschrift Naturstein ermitteln, welche Grabmale sich die Bürger wünschen. Internetnutzer können bis April 2010 unter www.grabmal-ted.de die besten Grabmale wählen. 30 Arbeiten stehen zur Abstimmung, die eine Jury unter 105 eingereichten Grabmalen ausgesucht hat.

Der Grabmal-TED 2009 präsentiert neben Grabmalen aus Stein auch Grabmale aus Holz, Metall, Glas und Materialkombinationen. Auf der Internetseite finden die Besucher Grabmale für eine Reihe verschiedener Grabarten, vom Urneneinzelgrab bis zum Gemeinschaftsgrab. Erfreut zeigen sich die Veranstalter, dass die Grabmalschaffenden mit ihren Arbeiten eine bunte Vielfalt an innovativen Formen und Bearbeitungsvarianten abbilden. Dem Votum der Bürger stellen sich neben Steinmetzbetrieben auch Grabmalproduzenten aus der Industrie und freischaffende Künstler.

Der Aeternitas-Vorsitzende Hermann Weber erläutert: „Der Grabmal-TED 2009 stellt Grabmale zur Abstimmung, wie sie alltäglich auf den Friedhöfen versetzt werden können.“ Erfreulich sei in diesem Zusammenhang, dass einige der gezeigten Grabmale schon für unter 1.000 Euro erhältlich seien. Mit dem Grabmal-TED wollen Aeternitas und Naturstein das gute Grabmal stärken. Weber bekräftigt: „Das Grabmal ist mehr als ein Stein mit Name und Todesdatum – nämlich ein Ort der Begegnung und des Erinnerns.“

Bereits zum fünften Mal findet der Grabmal-TED statt. Für die aktuelle Wettbewerbsrunde, die am 2. November eingeläutet wurde, haben 39 Betriebe aus ganz Deutschland ihre Arbeiten eingereicht. Die drei Siegergrabmale werden im Mai 2010 im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt und ausgezeichnet. Beim letzten Grabmal-TED 2008 besuchten über 10.000 User monatlich http://www.grabmal-ted.de.

Lesen Sie auch:

Messetermin im April: “Leben und Tod”

Forum. Messe. Fachkongress „Leben und Tod“ Vorsorge, Pflege, Begleitung, Abschied & Trauer In der Zeit …