Home / News / Versenkte Urnen aus dem Zürichsee werden in anonymem Grab beigesetzt

Versenkte Urnen aus dem Zürichsee werden in anonymem Grab beigesetzt

Die im April 2010 im Zürichsee gefundenen Urnen, (Bericht 19.April 2010) wurden laut Zürcher Baudirektion am Mittwoch, 07.07.2010 in einem anonymen Grab beigesetzt. Die zuständige Staatsanwaltschaft hatte zuvor die 67 Urnen zur Bestattung freigegeben.

Die Urnen die an einem Steg vor Küsnacht gefunden worden waren, wurden jetzt auf einem Küsnachter Friedhof bestattet. Die Urnen wurden in einer schlichten, überkonfessionellen Feier beigesetzt. Details zur Feier oder zu den Urnen gab der Kanton „aus Pietätsgründen“ nicht bekannt.

Die Baudirektion der Zürichseegemeinde habe sich für ein anonymes Grab entschieden, nachdem klar war, dass sich die Identität der Verstorbenen nicht mehr herausfinden lässt. Den letzten Willen von Verstorbenen oder Angehörigen könne man deshalb nicht feststellen.

Die Kantonspolizei und Staatsanwaltschaft von Zürich, ermittelt weiterhin wegen gewerbsmäßiger Seebestattung. Diese ist am Zürichsee nicht erlaubt.

Lesen Sie auch:

Wann endet der Friedhofszwang

Wann endet der Friedhofszwang

Laut einem aktuellen Gutachten „Herausgabe der Urne nach Ablauf der Ruhezeit“ von Aeternitas e.V., der …