Trauerfeier für Filmproduzent Eichinger findet in München statt

Trauerfeier noch vor Berlinale

Zu Ehren des kürzlich verstorbenen deutschen Filmproduzenten Bernd Eichinger, findet eine öffentliche Gedenkfeier in Deutschland statt. „Es wird eine große Trauerfeier in München geben, die wir zusammen mit der Familie organisieren ­ sicherlich noch vor der Berlinale“, sagte Eichingers langjähriger Freund, der Vorstand der Filmfirma Constantin, Martin Moszkowicz, der Münchner Zeitung „tz“ vom Samstag. Für die Trauerfeier bitte die Familie Eichingers nicht um Kränze, sondern für Geldspenden zugunsten der Jugendhilfe Artists for Kids, die Eichinger maßgeblich gefördert habe.

Prominente gedenken mit Todesanzeigen an Eichinger

Am Wochenende konnte man in vielen überregionalen Zeitungen, Todesanzeigen über den Regisseur finden. Auftraggeber einiger Todesanzeigen waren Prominente wie Hannelore Elsner, Katja Flint, Helmut Dietl, Uli Edel, Corinna Harfouch, Roland Emmerich, Oliver Hirschbiegel, Wolfgang Petersen, Wim Wenders, Nina Hoss, Veronica Ferres, Bruno Ganz, Moritz Bleibtreu, Heiner Lauterbach, Michael Herbig und Til Schweiger.

Der Produzent Bernd Eichinger – der Vater vieler erfolgreicher Filme – war am Montag im Alter von 61 Jahren in Los Angeles gestorben.

Lesen Sie auch:

Das Bestattungsgesetz nach Bundesländern

Weil das Bestattungsrecht den Ländern unterliegt, besteht in Deutschland in jedem Bundesland ein eigenes Bestattungsgesetz. …