Tag Archives: Trauerfeier

Trauerfeier – gemeinsam Abschied nehmen

Wenn jemand verstorben ist, findet zumeist nach der Bestattung eine Trauerfeier statt. Die Bestattung, bzw. die Beerdigung des Verstorbenen wird zumeist auf einem Friedhof vorgenommen, so dass jeder noch einmal Abschied nehmen kann. Dort wird der Sarg oder die Urne mit Blumen und Kränzen geschmückt und es werden diverse Trauersprüche aufgesagt, um das Mitgefühl zum Ausdruck zu bringen.

Weiterlesen »

Die Trauer öffentlich machen

Wenn ein geliebter und nahestehender Mensch seinen letzten Weg gegangen ist, bleibt für die Verwandten neben dem Gefühl der Trauer auch die Verantwortung, dem Verstorbenen einen würdevollen und schönen Abschied zu bereiten. Viele Aufgaben müssen dafür übernommen werden, u.a. wird in der Regel eine Todesanzeige in der regional erscheinenden Tageszeitung geschaltet. Diese teilt den Tod anderen Menschen mit und zeigt …

Weiterlesen »

Kondolenz

Aus dem lateinischen stammt der Begriff Kondolenz. Er setzt sich zusammen aus den beiden Wörtern „con“ und „delore“. Wortwörtlich bedeutet dies mitleiden oder zusammen trauern. Wenn andere Menschen Anteil nehmen am Tod eines Menschen und ihr Beileid den Hinterbliebenen aussprechen ist die Sprache von Kondolenz. Die Kondolenz findet oftmals mündlich statt, wie beispielsweise im Anschluss an die Trauerfeier. Den Hinterbliebenen …

Weiterlesen »

Buch-Tipp: Die besten Beerdigungen der Welt

Die besten Beerdigungen der Welt Ester, Putte und “ich” gründen an einem langweiligen Tag ein Beerdigungsinstitut. Ein illustriertes Buch, das auf die schwierigen Fragen des Todes eingeht (geb. Ausgabe: 40 Seiten) 13,95 € Ulf Nilsson Verlag: Moritz Verlagshaus; Auflage: 2 (29. September 2006)   ISBN-10: 3895651745   ISBN-13: 978-3895651748 Kurzbeschreibung An einem langweiligen Sommertag findet Ester eine tote Hummel auf …

Weiterlesen »

Buch-Tipp: Der Bestattungsratgeber

Der Bestattungsratgeber kompetent – sachlich – fair (Broschiert ca. 200 Seiten Paperback) 19,90 € Peter Waldbauer Verlag: Brandes & Apsel (Auflage 1; August 2013)   ISBN-10: 3955580326   ISBN-13: 978-3955580322 Kurzbeschreibung Viele Menschen fühlen sich hilflos und sind überfordert, wenn sie die Bestattung eines Angehörigen in die Hand nehmen müssen. Denn manche Bestattungsunternehmen nutzen diese Hilflosigkeit und die Trauer der …

Weiterlesen »

Eine Todesanzeige aufgeben

Zur öffentlichen Bekanntmachung eines Todesfalls ist eine Todesanzeige in einer Zeitung üblich. Bei dieser Gelegenheit wird normalerweise auch gleich das Datum, die Uhrzeit und der Friedhof für die Beerdigung genannt, damit Freunde und Bekannte teilnehmen können. Bei Katholiken ist auf der Todesanzeige zumeist auch noch vermerkt, wann die Rosenkränze gebetet werden.

Weiterlesen »

Die Leistungen eines Bestattungsunternehmens

Als Dienstleister kümmert sich ein Bestattungsunternehmen um die Bestattung eines Verstorbenen. Im Firmennamen wird häufig statt Bestattungsunternehmen die Bezeichnung Pietät verwendet. Das lateinische Wort „pietas“ heißt ins Deutsche übersetzt Pflichtgefühl oder Frömmigkeit, bezieht sich aber in der Bestattungsbranche mehr auf die Ehrfurcht vor den Toten.

Weiterlesen »

Die Gestaltung der Urnenbestattung

Damit die Beisetzung eines lieben Angehörigen oder Freundes zu einem besonderen Moment wird, bedarf es etwas Planung, bei der Bestattungsunternehmen gerne behilflich sind. Der Zeitpunkt für die Urnenbestattung liegt normalerweise einige Tage nach der Einäscherung. Auf Wunsch kann das Datum auch noch weiter in die Zukunft verlegt werden. Oftmals existieren von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedliche Gepflogenheiten bezüglich einer Urnenbestattung. Während …

Weiterlesen »

Prominente Trauerfälle: Werner Lang

Geboren: 23. März 1922 Gestorben:  17. Juni 2013 Der deutsche Ingenieur, Werner Lang, ist tot. Er starb am 17. Juni 2013, im Alter von 91 Jahren in Zwickau. Der erfolgreiche Maschinen- und Kraftfahrzeug Ingenieur Lang, galt als Vater des Trabant 601 – auch „Rennpappe“ genannt. Werner Lang wurde für seine Verdienste und sein Engagement u.a. mit dem Nationalpreis der DDR …

Weiterlesen »

Prominente Trauerfälle: Jiroemon Kimura

Geboren: 19.04.1897 Gestorben: 12.06.2013 Der Japaner, Jiroemon Kimura, ist tot. Er starb am 12. Juni 2013, im Alter von 116 Jahren in der japanischen Kleinstadt Kyōtango. Jiroemon Kimura galt als ältester lebender Mann und zudem als einziger noch lebender Mann mit einem gesicherten Geburtsdatum vor dem Jahr 1900. Seit dem 17. Dezember 2012 war er zudem der älteste lebende Mensch …

Weiterlesen »