Tag Archives: Testament

Vorsorgevollmacht nach dem Tod des Vollmachtgebers

Mit einer Vorsorgevollmacht sorgt der Vollmachtgeber für den Fall vor, dass er geschäftsunfähig wird. Die Vorsorgevollmacht ist jedoch auch nach dem Tod des Vollmachtgebers nützlich. Mit der Vorsorgevollmacht kann zum Beispiel die Wohnung des Vollmachtgebers aufgelöst werden. Oder es kann die Beerdigung veranlasst und vom Konto des Vollmachtgebers bezahlt werden. Möglich sind zum Beispiel auch Aktienverkäufe, wenn ein Kurseinbruch droht.

Weiterlesen »

Testament muss als letzter Wille erkennbar sein

Testament verfassen

Wer die gesetzliche Erbfolge abändern will, kann dies durch ein Testament tun. Jedoch sollte dies dann als Testament eindeutig erkennbar sein. (dpa) Ob ein handgeschriebener Zettel als Testament ausreicht, darüber gibt es oft Streit unter den Erben. Wurde nicht klar erkennbar der letzte Wille festgelegt, kann dies juristische Folgen haben. Wer die vom Gesetz vorgesehene Erbfolge abändern will, kann das …

Weiterlesen »

Testament verloren

Testament verfassen

Vielfach treten mit dem Verlust eines geliebten Menschen Fragen rund um die Erbschaft auf, häufig sogar Streit. Um dem vorzubeugen, hat der Gesetzgeber die Möglichkeit eröffnet, ein Testament zu hinterlassen. Im Regelfall sind Testamente klar und verhindern Auseinandersetzungen zwischen den Angehörigen. Darüber hinaus kann ein Testament helfen, unerwünschte Rechtsfolgen für die Hinterbliebenen zu vermeiden. Unerwünschte Rechtsfolgen vermeiden In einem jüngst …

Weiterlesen »

BGH regelt Pflichtteilsergänzungsanspruch neu

Das Pflichtteilsrecht schützt gesetzliche Erben, damit sie nicht leer ausgehen. Auf den Pflichtteil ihres Erbes haben auch nicht bedachte, gesetzliche Erben Anspruch. Ein Erblasser kann dies nur durch einen notariellen Erbvertrag verhindern, vorausgesetzt, der Abkömmling hat Veranlassung gegeben, dass ihm der Pflichtteil entzogen wird. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn er dem Erblasser nach dem Leben getrachtet oder eine …

Weiterlesen »

Erbrecht Pflichtteil

Jeder Erbberechtigte besitzt trotz Testament ein Anrecht auf einen Pflichtteil. Der Erbrecht Pflichtteil steht aber nur den nächsten Verwandten zu. Dies sind der Ehepartner und die Kinder, nichteheliche Kinder eingeschlossen. Auch Eltern können einen Pflichtteil einfordern, wenn ein Kind verstirbt, vorausgesetzt, der Verstorbene hat keine Kinder. In diesem Fall muss der Ehepartner mit den Eltern des Verstorbenen das Erbe teilen. …

Weiterlesen »

Die gesetzliche Erbfolge

Wenn ein Mensch stirbt und dieser kein Testament oder keinen Erbvertrag hinterlassen hat, greift die gesetzliche Erbfolge. Kommen mehrere Personen als Erben in Betracht, handelt es sich um eine Erbengemeinschaft. Die gesetzliche Erbfolge bestimmt, welchen Anteil jeder erhält. Der Pflichtteil Prinzipiell steht jedem Erben zumindest ein Pflichtteil zu, auch wenn eine letztwillige Verfügung der verstorbenen Person vorhanden ist. Der betroffene …

Weiterlesen »

Was ist das Erbe Pflichtteil und wie geht man damit um?

Durch das Pflichtteil, welches gesetzlich im Erbrecht festgelegt ist, erhalten die vom Erbe ausgeschlossenen Erben die Sicherheit, das zumindest ein Teil des Erbes an sie ausgezahlt wird und das in Form von Geld. Jeder, der ein Testament macht, der sogenannte Erblasser kann selbst darüber verfügen, wer nach seinem Ableben erben soll. In dem Testament kann er auch diejenigen als Erbe …

Weiterlesen »

Durch Testament oder Erbvertrag für den Partner sorgen

Gerade mal ein Drittel der Deutschen, macht sich laut einer aktuellen Allensbach-Studie Gedanken über Ihr Testament. Besonders für unverheiratete Paare kann sich das nachteilig auswirken, denn ohne ein Testament oder Erbvertrag greife die gesetzliche Erbfolge. Das hat zur Folge, das unverheiratete Paare im Regelfall leer ausgehen. Dem können unverheiratete mit einem Erbvertrag aus dem Weg gehen, währenddessen Ehepaare ein gemeinsames …

Weiterlesen »

Worin besteht der Unterschied zwischen einem Legat und einem Testament?

Der Erbe wird durch die Erbeinsetzung in den Kreis der Erbengemeinschaft aufgenommen oder kann alleine darüber verfügen. Aufgrund des Einsetzens bekommt er entweder das ganze Erbe oder eine rechnerische Quote bei der Gesamtnachfolge. Er räumt im Gegensatz zur Vermächtnisverfügung nur einen obligatorischen Anspruch auf den Vermächtniserhalt dem Vermächtnisnehmer ein. Auf die Herausgabe des genau definierten Nachlassobjektes bezieht sich der Vermächtnisanspruch. …

Weiterlesen »

Mit einem aussagekräftigen Testament den Angehörigen eine Last abnehmen

Wenn das Leben zu Ende geht, wird das Thema des Schreibens eines Testamentes immer wichtiger. Besonders wenn man bereits ein sehr hohes Alter erreicht hat, kommt dieses Problem auf jeden Menschen zu und man sollte sich nun Gedanken machen, wem man sein Hab und Gut übertragen möchte. Gerade wenn man im Leben sehr fleißig war und sich viel erarbeitet hat …

Weiterlesen »