Tag Archives: Erben

Vorsorgevollmacht nach dem Tod des Vollmachtgebers

Mit einer Vorsorgevollmacht sorgt der Vollmachtgeber für den Fall vor, dass er geschäftsunfähig wird. Die Vorsorgevollmacht ist jedoch auch nach dem Tod des Vollmachtgebers nützlich. Mit der Vorsorgevollmacht kann zum Beispiel die Wohnung des Vollmachtgebers aufgelöst werden. Oder es kann die Beerdigung veranlasst und vom Konto des Vollmachtgebers bezahlt werden. Möglich sind zum Beispiel auch Aktienverkäufe, wenn ein Kurseinbruch droht.

Weiterlesen »

Wer zahlt die Bestattungskosten? Ausgewählte Fälle

Wer zahlt die Bestattungskosten?

Unmittelbar nach dem Verlust eines Freundes oder Verwandten sehen sich viele Menschen nur schwer in der Lage, den Überblick über Formalitäten wie Testamentsvollstreckung oder Begräbniskosten zu bewahren. Um nicht zur Unzeit über an sich jedoch wichtige Fragen debattieren zu müssen, seien Ihnen hier einige Grundsätze an die Hand gegeben. Erbberechtigte und Bestattungsberechtigte Zunächst einmal gibt es einen Unterschied zwischen Erbberechtigten …

Weiterlesen »

EuGH – Urteil: Kann man Urlaubsansprüche erben?

Kann man Urlaubsansprüche erben?

Verstirbt ein Arbeitnehmer, so ist es selbstverständlich, dass den Erben auch eventuell ausstehende Gehaltsansprüche zustehen. Schließlich gehören derartige Ansprüche zum Vermögen des Verstorbenen und hier ist es eindeutig, dass Vermögensansprüche zum Nachlass gehören. Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen bzw. testamentarischen Verfügungen sind die Erben insoweit forderungsberechtigt. Erbschaft und Urlaubsanspruch Ganz so eindeutig ist dies allerdings nicht, wenn der Verstorbene noch im …

Weiterlesen »

Testament muss als letzter Wille erkennbar sein

Testament verfassen

Wer die gesetzliche Erbfolge abändern will, kann dies durch ein Testament tun. Jedoch sollte dies dann als Testament eindeutig erkennbar sein. (dpa) Ob ein handgeschriebener Zettel als Testament ausreicht, darüber gibt es oft Streit unter den Erben. Wurde nicht klar erkennbar der letzte Wille festgelegt, kann dies juristische Folgen haben. Wer die vom Gesetz vorgesehene Erbfolge abändern will, kann das …

Weiterlesen »

Die gesetzliche Erbfolge

Wenn ein Mensch stirbt und dieser kein Testament oder keinen Erbvertrag hinterlassen hat, greift die gesetzliche Erbfolge. Kommen mehrere Personen als Erben in Betracht, handelt es sich um eine Erbengemeinschaft. Die gesetzliche Erbfolge bestimmt, welchen Anteil jeder erhält. Der Pflichtteil Prinzipiell steht jedem Erben zumindest ein Pflichtteil zu, auch wenn eine letztwillige Verfügung der verstorbenen Person vorhanden ist. Der betroffene …

Weiterlesen »

Was ist das Erbe Pflichtteil und wie geht man damit um?

Durch das Pflichtteil, welches gesetzlich im Erbrecht festgelegt ist, erhalten die vom Erbe ausgeschlossenen Erben die Sicherheit, das zumindest ein Teil des Erbes an sie ausgezahlt wird und das in Form von Geld. Jeder, der ein Testament macht, der sogenannte Erblasser kann selbst darüber verfügen, wer nach seinem Ableben erben soll. In dem Testament kann er auch diejenigen als Erbe …

Weiterlesen »

Erben und Steuern

Viele Menschen werden Jahr für Jahr mit einer Erbschaft oder Schenkung bedacht. Trotz aller Trauer erfreut dies auch die Bedachten, was unter anderem auch Sinn und Zweck einer Erbschaft ist. Aber auch das Finanzamt freut sich und hält die Hände auf. Das Finanzamt erhält in aller Regel von dem Nachlassgericht, Banken, Sparkassen oder anderen Behörden eine Mitteilung. Dies kann nicht …

Weiterlesen »

Geliebten- oder Mätressentestament

Lange Zeit als umstritten und nach § 138 BGB als sittenwidrig galten, das sogenannte Geliebtentestament auch als Mätressentestament. Mittlerweile hat sich die Ansicht durchgesetzt, die ein Testament nur dann als sittenwidrig betrachtet, wenn die Geliebte allein wegen ihrer sexuellen Hingabe zur Alleinerbin eingesetzt wurde (auch: Hergabe für Hingabe). Der maßgebliche Zeitpunkt ist hierbei nach aktueller herrschender Meinung der Zeitpunkt des …

Weiterlesen »

Ehegatten- oder gemeinschaftliche Testament

Ein Testament kann nur durch den Erblasser selbst erstellt werden. Das gemeinschaftlichen Testament kann für Ehegatten und Lebenspartner in einer gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaft geeignet sein. Es gibt mehrer Gestaltungsmöglichkeiten eines Testaments: Handschriftliches Testament Notarielles Testament Gemeinschaftliches Testament Erbvertrag Im deutschen Recht gibt es gewisse Erleichterungen, für die Errichtung eines gemeinschaftlichen eigenhändigen Testaments. So genügt es, wenn ein Ehegatte (Lebenspartner) das Testament …

Weiterlesen »