Home / Beerdigungskosten / Sterbegeld von der Gesetzlichen Rentenversicherung?

Sterbegeld von der Gesetzlichen Rentenversicherung?

Seit ein paar Jahren zahlt die gesetzliche Rentenversicherung (GRV) kein Sterbegeld mehr an die Hinterbliebenen. Sollte der Verstorbene zum Zeitpunkt des Versterbens Rentner gewesen sein, so wird die Witwen- bzw. Witwerrente für weitere 3 Monate durch die GRV bezahlt.

Dabei ist zu beachten, dass die Höhe der Zahlung, 100 % der zuletzt gezahlten Rente des Verstorbenen ausbezahlt wird, obwohl nur 25 % bzw. 60 %  Witwerrente gezahlt werden müsste.

Die finanziellen Aufwendungen für eine Bestattung / Beerdigungskosten stellen im Sinne des Steuerrechts, eine außergewöhnliche Belastungen dar und können daher auch in der Steuererklärung geltend gemacht werden.

Lesen Sie auch:

Wer zahlt die Bestattungskosten?

Wer zahlt die Bestattungskosten? Ausgewählte Fälle

Unmittelbar nach dem Verlust eines Freundes oder Verwandten sehen sich viele Menschen nur schwer in …