Schenkung

Unter einer Schenkung versteht man das Übertragen von gewissen Vermögenswerten, von einer Person auf eine andere. Dabei wird keinerlei Gegenleistung verlangt. Eine Schenkung ist unter anderem eine Form, einen Vertrag zu schließen, welcher unentgeltlich bleibt. Eine Schenkung kann nur dann angefochten werden, wenn der Eigentümer nicht mehr Herr seiner Sinne war und die Eigentumsübertragung daher vor keinem Gericht Bestand halten würde.

Grundsätzliche Vorraussetzung für die Schenkung

Zunächst einmal muss der Eigentümer natürlich den Wunsch haben, etwas von seinem Hab und Gut an einen anderen abzutreten und dies aus reinem Schenkungswillen, ohne dafür eine Gegenleistung zu verlangen. Unentgeltlich ist eine Zuwendung nur dann, wenn die Schenkung objektiv durchgeführt wurde und sich von jeder Gegenleistung unabhängig verhält. Wurde bereits eine Leistung erbracht, welche dann durch eine Schenkung beglichen werden soll, so ist keine Objektivität vorhanden und die Schenkung ist ungültig. Wird beispielsweise eine ältere Person freiwillig von jemandem gepflegt, ohne dafür eine Gegenleistung zu erwarten und die ältere Person entscheidet sich ihr Auto an die pflegende Person zu verschenken, ist dies immer noch eine objektive Schenkung, da die pflegende Person keine Gegenleistung erwartet hat und diese eher plötzlich und unerwartet für sie eintritt.

Verschiedene Schenkungen

Bei einer mittelbaren Schenkung handelt es sich um eine Schenkung, welche noch nicht im Besitz der Person ist, die diese Schenkung vornehmen will. Ein Beispiel hierfür wäre ein Grundstück. Wenn eine Person bereits das Geld aufgebracht hat, um ein Grundstück zu erwerben, jemand anders ihm jedoch das Geld schenken will, spricht man von einer mittelbaren Schenkung. Dann gibt es noch die Zuwendung durch Schwiegereltern. Das Gesetz wurde erst vor Kurzem hierhin gehend verändert, dass man auch diese Zuwendungen wie Schenkungen zu behandeln hat. Eine nicht minder wichtige Schenkung ist die gemischte Schenkung. Hierbei darf eine Gegenleistung erwartet werden, diese liegt jedoch im Wert deutlich unter der Schenkung selber.

Lesen Sie auch:

Erbrecht Pflichtteil

Jeder Erbberechtigte besitzt trotz Testament ein Anrecht auf einen Pflichtteil. Der Erbrecht Pflichtteil steht aber …

2 Kommentare

  1. Stefanie von spende.com

    Das nenne ich mal einen Beitrag zum Thema Schenkung. Danke dafür und weiter so. Viele Grüße, Steffi.