Prominente Trauerfälle: Robert Enke

Robert Enke

Geboren: 24. August 1977
Gestorben: 10. November 2009

Der Fußball-Nationaltorwart Robert Enke ist tot. Enke starb nach Angaben seines engen Freundes und Beraters Jörg Neblung, durch Selbsttötung.

Christian Wulff, Niedersachsens Ministerpräsident, sagt über Enke: „Deutschland verliert einen Ausnahmespieler und einen sensiblen Menschen, der für viele ein Vorbild war.“

Der 32-jährige Schlussmann von Hannover 96, stand acht mal für Deutschland zwischen den Pfosten und hinterlässt seine Ehefrau Teresa und eine Tochter.

Wann eine Trauerfeier/ Bestattung für Robert Enke stattfindet, ist noch nicht bekannt.

Lesen Sie auch:

Das Bestattungsgesetz nach Bundesländern

Weil das Bestattungsrecht den Ländern unterliegt, besteht in Deutschland in jedem Bundesland ein eigenes Bestattungsgesetz. …

3 Feedback

  1. Ich wurde von meinem Dad angerufen und er bestätigte mir die schreckliche Nachricht. Ich konnte es kaum glauben- ich fühlte mich betroffen wie nach dem Tod eines eigenen Familienmitgliedes.

    Es ist sehr traurig und ich frag mich, genauso wie viele andere, wie es dazu gekommen ist. Enke schien es gut zu gehen; er hatte eine hübsche Frau und eine kleine Tochter!

    Die Wege des Herren sind unergründlich!

  2. Sicher ist das alles traurig bis dramatisch. aber wen interessieren die anderen suizid opfer die sang und klanglos in der statistik untergehen ?!
    und ausserdem….ich bin schon total abgenervt von der ganzen action im tv und überhaupt durch die medien. jeden tag taucht der name robert enke auf. das ganze ist soooo nevig wie die feier zum 20 jährigen mauerfall.

  1. Pingback: Beerdigung Gebete | Bestattungskultur in Deutschland