Prominente Trauerfälle: Miep Gies

Miep Gies

Geboren: 15. Februar 1909
Gestorben: 11. Januar 2010

Die Retterin des Anne-Frank Tagebuchs Miep Gies ist tot. Sie starb am 11. Januar 2010, kurz vor ihrem 101.Geburtstag, in einem niederländischen Pflegeheim der Provinz Friesland.

Die in Österreich geborene Miep Gies war die letzte noch lebende Helferin der jüdischen Familie Frank, die sich im Zweiten Weltkrieg in einem Amsterdamer Hinterhaus versteckt hatte bis sie verraten und von den Nazis in Konzentrationslager deportiert wurde.

Unter ständiger Lebensgefahr hatte Gies die Franks und weitere versteckte Juden mit Lebensmitteln versorgt. Nur Stunden nach der Entdeckung und Verhaftung der Franks ging Gies am 4. August 1944 noch einmal in das Versteck und rettete die Tagebuch- Aufzeichnungen der 15-jährigen Anne Frank, die später dann in viele Sprachen übersetzt und weltberühmt wurden.

Anne Frank starb Anfang März 1945 im Konzentrationslager Bergen-Belsen- nur wenige Wochen vor dem Ende des Zweiten Weltkrieges.

Miep Gies wurde für ihr Engagement u.a. mit dem Bundesverdienstkreuz 1.Klasse geehrt.

Bitte bewerten Sie jetzt.

Lesen Sie auch:

Baumbestattung im Friedwald oder Ruheforst

Baumbestattung – Kosten, Ablauf der Naturbestattung

Inhalt1 Wie teuer ist eine Baumbestattung?2 Welche Möglichkeiten bei einer Baumbestattung gibt es?3 Welche Urne …