Home / Prominente Trauerfälle / Prominente Trauerfälle: Malcolm Wilde Browne

Prominente Trauerfälle: Malcolm Wilde Browne

Geboren: 17. April 1931
Gestorben:  27. August 2012

Der US-amerikanische Journalist und Fotograf, Malcolm Browne, ist tot. Der legendäre Kriegsfotograf starb am 27. August 2012, im Alter von 81 Jahren in New Hampshire.

Browne war eigentlich gelernter Chemiker. Während des Koreakrieges entdeckte er seine Leidenschaft zum Journalismus und bewarb sich bei der Pazifik-Ausgabe der amerikanischen Militärzeitschrift „Stars and Stripes“. In den Jahren 1959 bis 1961 arbeitete er in Baltimore für die Associated Press und wurde Chef-Korrespondent für Indochina.

In Vietnam schoss Malcolm Browne im Jahre 1963 eines der berühmtesten Pressefotos des 20. Jahrhunderts, als er bei der Selbstverbrennung eines Mönches dabei war, der gegen die Unterdrückung seiner Glaubensbrüder protestieren wollte. Im Jahr 1991 berichtete Browne als verantwortlicher Korrespondent über den Ersten Golfkrieg.

Malcolm Browne wurde für seine Berichterstattung aus dem Vietnamkrieg u.a. mit dem Pulitzer-Preis (1964) geehrt.

Wann eine Trauerfeier/ Bestattung für  Malcolm Browne stattfindet, ist noch nicht bekannt.

Lesen Sie auch:

Hans-Dietrich Genscher, deutscher Ex Aussenminister und FDP Politiker ist tot.

Prominente Trauerfälle: Hans- Dietrich Genscher

Hans- Dietrich Genscher Geboren: 12. März 1927 Gestorben: 31. März 2016 Hans- Dietrich Genscher ist …