Prominente Trauerfälle: Liz Taylor

(eigentlich) Elizabeth Rosemond Taylor

Geboren: 27. Februar 1932
Gestorben:  23. März 2011

Der US-amerikanisch- britische Schauspielerin, Liz Taylor, ist tot. Sie starb am 23. März 2011, im Alter von 79 Jahren in Los Angeles.

Die erfolgreiche Schauspielerin Taylor, wurde in London geboren und war die Tochter eines Kunsthändlers. Sie erlangte bereits 1942 Weltruhm als Kinderdarstellerin in der Lassie-Verfilmung „Heimweh“. In Lassie – „Held auf vier Pfoten“ (1946) setzte das Hollywood-Studio MGM Taylor ein letztes Mal als Kind ein.

Liz Taylor spielte in ihrer Karriere in fast 50 Hollywood-Filmen mit. Einige zählen bis heute zu den erfolgreichsten Filmen Hollywoods wie z.B. die Tennessee-Williams-Verfilmungen „Die Katze auf dem heißen Blechdach” und „Plötzlich im letzten Sommer”. Zu ihren großen Erfolgen zählten weitere Filme wie, „Ivanhoe – Der schwarze Ritter“ (1952), „Telefon Butterfield 8“ (1960), „Cleopatra“ (1963), „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ (1966) und „Die Brandung“ (1968). Seit 2003 war sie schauspielerisch nicht mehr aktiv.

Taylor galt als die letzte Diva des großen alten Hollywood. So glänzend ihre Karriere verlief, so turbulent war ihr Leben. Insgesamt war Taylor achtmal verheiratet, mit Richard Burton gleich zweimal. Über Jahrzehnte hinweg sorgte die einst „schönste Frau der Welt” mit Affären, Starallüren, Alkohol- und Essproblemen immer wieder für Schlagzeilen. Im Jahr 2000 wurde sie von der englischen Königin Elizabeth II. in den Adelsstand erhoben. „Dame Elizabeth” war britische und amerikanische Staatsbürgerin.

Die Schauspielerin hinterlässt vier Kinder, zehn Enkel und vier Urenkel.

Liz Taylor wurde für ihr schauspielerisches Engagement u.a. mit dem Oscar (1961 und 1967), Golden Globe (1960 und 1974), Laurel Award (1958, 1959, 1960, 1965, 1966 und 1967) und einem Sonder-Oscar (1993) für ihr Engagement gegen Aids geehrt.

Elizabeth Taylor starb im Kreise ihrer Kinder, am 23. März 2011, nachdem sie vor einigen Wochen wegen Herzbeschwerden in eine Klinik in Los Angeles eingeliefert worden war.

Unbestätigten Angaben zufolge soll Liz Taylor kremiert und neben ihren Eltern auf dem Westwood Village Memorial Park Cemetery in Los Angeles beerdigt werden. Wann und Wo es eine Trauerfeier für die Hollywood-Diva geben wird, ist noch nicht bekannt.

Lesen Sie auch:

Das Bestattungsgesetz nach Bundesländern

Weil das Bestattungsrecht den Ländern unterliegt, besteht in Deutschland in jedem Bundesland ein eigenes Bestattungsgesetz. …

1 Kommentar

  1. Pingback: Liz Taylor ist tot – Hollywood Diva starb heute | Extreme Insider News