Prominente Trauerfälle: Gunter Sachs

Fritz Gunter Sachs

Geboren: 14. November 1932
Gestorben:  07. Mai 2011

Der deutsch-schweizerische Bobfahrer, Kunstsammler, Fotograf und Lebemann, Gunter Sachs, ist tot. Er starb am 07. Mai 2011, im Alter von 78 Jahren in Gstaad.

Gunter Sachs war der jüngere Sohn des deutschen Industriellen Willy Sachs, der ab 1932 Alleininhaber des Sachs-Konzerns war. Gunter Sachs’ Großvater väterlicherseits war Geheimrat Ernst Sachs, der Erfinder des Fahrrad-Freilaufs und Mitgründer des Unternehmens. Der Großvater mütterlicherseits, Wilhelm von Opel, war der Sohn des Opel-Gründers Adam Opel.

Die Familie des Playboys Sachs bestätigte, er habe sich wegen einer “ausweglosen Krankheit” das Leben genommen. Das geht aus seinem Abschiedsbrief des Toten hervor. Gunter Sachs war am Samstag in seinem Schweizer Chalet in Gstaad tot aufgefunden worden. “Er war eine einmalige Persönlichkeit, die stets gradlinig und mit Herz für seine Familie und Freunde da gewesen ist”, heißt es in der Erklärung.

Seine Ex-Frau, die Film-Diva Brigitte Bardot sei über den Tod informiert worden und “zusammengebrochen”, teilte ihre Stiftung mit. Sie habe auch nach der Scheidung “eine sehr enge Verbindung mit Gunter Sachs” gepflegt, der sie seit 20 Jahren bei ihrer ihrer Tierschutz-Stiftung unterstützte.

Die Beerdigung Gunter Sachs, soll bereits am kommenden Freitag in Gstaad stattfinden.

Auch der Vater von Gunter Sachs, Willy Sachs, beging im November 1958 Suizid.

Lesen Sie auch:

Das Bestattungsgesetz nach Bundesländern

Weil das Bestattungsrecht den Ländern unterliegt, besteht in Deutschland in jedem Bundesland ein eigenes Bestattungsgesetz. …