Prominente Trauerfälle: Günter Kaufmann

Geboren: 16. Juni 1947
Gestorben:  10. Mai 2012

Der deutsche Schauspieler, Günter Kaufmann, ist tot. Er starb am 10. Mai 2012, im Alter von 64 Jahren in Berlin.

Der erfolgreiche Schauspieler Kaufmann, wurde in München geboren und hatte in den 70- und 80-iger Jahren seinen schauspielerischen Durchbruch in verschiedenen Filmen von Reiner Werner Fassbinder.


Für Schlagzeilen sorgte der Schauspieler im Herbst 2002, als er wegen des von ihm gestandenen Mordes an seinem Steuerberater zu 15 Jahren Haft verurteilt wurde. Mit diesem falschen Geständnis wollte Günter Kaufmann seine krebskranke Ehefrau Alexandra schützen. Diese hatte im Februar 2001 drei Täter beauftragt, Kaufmanns Steuerberater zu überfallen, der im Zuge dieser Tat, erstickt wurde. Später widerrief Kaufmann sein Geständnis und nachdem die tatsächlichen Täter verurteilt worden waren, wurde Günter Kaufmann im Januar 2005 freigesprochen.

Kaufmann war dreimal verheiratet und hat zwei Kinder.

Kaufmann erlitt am 10. Mai 2012 in Berlin auf offener Straße einen Herzinfarkt und konnte trotz 2-stündiger Reanimation nicht wieder belebt werden.

Wann eine Trauerfeier/ Beerdigung für Günter Kaufmann stattfindet, ist noch nicht bekannt.

Nachtrag: Die Familie von Günter Kaufmann hat sich für eine Urnenbestattung im kleinen Kreise entschieden. Die Urnenbestattung fand am 18. Juni 2012 auf dem Münchener Nordfriedhof statt.

Lesen Sie auch:

Das Bestattungsgesetz nach Bundesländern

Weil das Bestattungsrecht den Ländern unterliegt, besteht in Deutschland in jedem Bundesland ein eigenes Bestattungsgesetz. …

1 Kommentar

  1. Ein Schauspieler mit Ecken und Kanten. Ich glaube darum hatte er auch eine so große Fangemeinde. R.I.P.