Home / News / Prominente Trauerfälle: Eberhard von Brauchitsch

Prominente Trauerfälle: Eberhard von Brauchitsch

Joachim Albrecht Eberhard Kurt Konrad Ferdinand von Brauchitsch

Geboren: 28. November 1926
Gestorben: September 2010

Der langjährige Geschäftsführer und Manager im Flick-Konzern, Eberhard von Brauchitsch, ist tot. Laut Süddeutscher Zeitung sind von Brauchitsch und seine Ehefrau Helga, „vor wenigen Tagen gemeinsam verstorben“.

Der studierte Rechtsanwalt von Brauchitsch, entstammt einem alten schlesischen Adelsgeschlecht und war der Sohn des Fregattenkapitäns Konrad (Kunz) von Brauchitsch, Leiter des Reichsschallarchivs, und der Edith de la Barre.

Brauchitsch arbeitete einige Jahre in der Rechtsabteilung der Deutschen Lufthansa, bevor er 1957 zum Geschäftsführer der Deutschen Flugdienst GmbH ernannt wurde.

1960 wechselte er in den Flick-Konzern, zunächst als Friedrich Karl Flicks persönlicher Berater. Im Jahre 1965 wurde er zum geschäftsführenden Gesellschafter des Flick-Konzerns berufen. In der Zeit von 1971 bis 1973 war er Generalbevollmächtigter des Verlegers Axel Springer und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender im Axel-Springer-Verlag. 1973 ging er zum Flick-Konzern zurück und verließ ihn im Zuge der Parteispendenaffäre 1982, die später als Flick-Affäre bekannt werden sollte.

Am 16. Februar 1987 wurde Eberhard von Brauchitsch wegen Steuerhinterziehung und Beihilfe zur Steuerhinterziehung zu einer zweijährigen Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt.

Danach war von Brauchitsch wieder in die freie Wirtschaft als Unternehmensberater und Rechtsanwalt tätig.

Eberhard von Brauchitsch wurde 1977 für sein Engagement in der Stiftung Deutsche Sporthilfe mit dem Bundesverdienstkreuz erster Klasse geehrt.

Wann eine Trauerfeier/ Bestattung für  Eberhard von Brauchitsch stattfindet, ist noch nicht bekannt.

Lesen Sie auch:

Prince - bekannter US Popmusiker ist tot.

Prominente Trauerfälle: Prince

(eigentlich) Prince Rogers Nelson Geboren: 7. Juni 1958 Gestorben: 21. April 2016 Prince ist tot, …