Home / News / Prominente Trauerfälle: Udo Jürgens

Prominente Trauerfälle: Udo Jürgens

(eigentlich) Udo Jürgen Bockelmann

Geboren: 30. September 1934
Gestorben: 21. Dezember 2014

Der österreichische Sänger, Komponist, Texter und Entertainer, Udo Jürgens, ist tot. Er starb am 21. Dezember 2014, im Alter von 80 Jahren in Thurgau/ Schweiz.

Bei einem Spaziergang nahe Konstanz, brach Udo Jürgens plötzlich zusammen. Herzversagen! Sein Management bestätigte „Trotz sofortigen Wiederbelebungs-Maßnahmen ist Udo Jürgens nach der Überführung im Kantonsspital Münsterlingen am Sonntagnachmittag um 16.25 Uhr an einem akuten Herzversagen verstorben.“

Der in Kärnten aufgewachsenen Udo Jürgens studierte nach dem Zweiten Weltkrieg Musik am Mozarteum in Salzburg.

1950 gewann der Sänger Jürgens bei einem Komponisten-Wettbewerb des Österreichischen Rundfunks unter mehreren hundert Einsendungen mit dem Lied „Je t’aime“ als jüngster Teilnehmer den 1. Preis.

1960 komponierte er für Shirley Bassey den Welthit „Reach for the Stars“. 1964 startete der Sänger erstmals für Österreich beim Eurovision Song Contest in Kopenhagen und erreichte den 6. Platz. Im Folgejahr trat er dann für den Contest in Neapel an und belegte den 4. Platz. Seinen internationalen Durchbruch erreichte der Sänger Jürgens dann im Jahre 1966 in Luxemburg, wo er beim „ESC“ mit „Merci, Chérie“ den ersten Platz erreichte.

Zu den bekanntesten Liedern in Deutschland gehörte u.a. das Lied der ARD-Fernsehlotterie „Zeig mir den Platz an der Sonne“. Auch 1976 („Ein Lied für alle, die einsam sind“) und 1980 („Ist das nichts?“) sang Udo Jürgens die Lieder der Fernsehlotterie oder der Hit „17 Jahr’ blondes Haar, so stand sie vor mir…“. Große Beachtung fand auch das Lied „Griechischer Wein“, das er für griechische Gastarbeiter in Deutschland sang.

Später komponierte Udo Jürgens für internationale Stars wie Frank Sinatra und Sammy Davis junior. Jürgens komponierte in seiner Karriere mehr als 1.000 Lieder, veröffentlichte über 50 Plattenalben und verkaufte er über 105 Millionen Tonträger weltweit.

Aus der ersten Ehe mit dem Fotomodel Erika Meier gingen ein Sohn (1964) und eine Tochter (1967) hervor. Ein zweites Mal heirate Jürgens dann im Jahre 1999 die deutsche Corinna Reinhold. 2006 erfolgte die Scheidung. Udo Jürgens hatte noch 2 weitere uneheliche Töchter.

Udo Jürgens wurde für sein künstlerisches Engagement u.a. mit dem Bambi (1970, 1984, 1994, 1999 und 2013), der Goldenen Kamera (1988 und 1995), dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse (1994) und vieler weiterer nationaler und internationaler Auszeichnungen geehrt.

Wann eine Trauerfeier/ Bestattung für  Udo Jürgens stattfindet, ist noch nicht bekannt.

Nachtrag: Udo Jürgens hat zu Lebzeiten eine Feuerbestattung verfügt – die Urnenbeisetzung soll im engsten Familienkreis stattfinden. Wie das ORF berichtete, wird am 22./ 23. Januar 2015 den Fans und Wegbegleitern des Entertainers die Möglichkeit gegeben, in der Volkshalle des Wiener Rathauses an der Urne von Udo Jürgens Abschied zu nehmen. Den Trauernden wird auch die Möglichkeit gegeben, sich in ein ausliegendem Kondolenzbuch mit letzten Worten von dem Sänger zu verabschieden.

Die Stadt Wien teilte mit, dass der verstorbene Sänger ein Ehrengrab auf dem Wiener Zentralfriedhof erhalten soll.

Lesen Sie auch:

Prince - bekannter US Popmusiker ist tot.

Prominente Trauerfälle: Prince

(eigentlich) Prince Rogers Nelson Geboren: 7. Juni 1958 Gestorben: 21. April 2016 Prince ist tot, …