Prominente Trauerfälle: Nelson Mandela

(eigentlich) Nelson Rolihlahla Mandela

Geboren: 18. Juli 1918
Gestorben: 05. Dezember 2013

Wer war Nelson Mandela?

Nelson Rolihlahla Mandela war der erste demokratisch gewählte Präsident Südafrikas (1994-1999) und in der ganzen Welt für sein Engagement für Frieden, Verhandlungen und Versöhnung bekannt und beliebt. Mandela war ein Anti-Apartheid-Revolutionär und politischer Führer, aber auch ein Philanthrop mit einer großen Liebe für Kinder. Mandela wurde am 18. Juli 1918 in die königliche Familie der Xhosa geboren und starb am 5. Dezember 2013.

Die frühen Jahre

Rolihlahla Mandela wurde am 18. Juli 1918 im Dorf Mvezo im Ostkap als Mitglied des Madiba-Clans geboren. Seine Mutter war Nonqaphi Nosekeni und sein Vater war Nkosi Mphakanyiswa Gadla Mandela, Hauptberater des amtierenden Königs des Thembu-Volkes, Jongintaba Dalindyebo. Im Jahr 1930, als er 12 Jahre alt war, starb sein Vater und der junge Rolihlahla wurde ein Mündel von Jongintaba auf dem Great Place in Mqhekezweni. Als er die Geschichten der Ältesten über die Tapferkeit seiner Vorfahren während der Widerstandskriege hörte, träumte er davon, auch seinen eigenen Beitrag zum Freiheitskampf seines Volkes zuzubereiten.

Bildung

Mandela begann ein Studium zum Bachelor of Arts am University College of Fort Hare, das er jedoch nicht abschloss, da er wegen der Teilnahme an einem Studentenprotest von der Schule verwiesen wurde.

Bei seiner Rückkehr zum Great Place in Mqhekezweni war der König wütend und sagte, wenn er nicht nach Fort Hare zurückkehre, würde er für ihn und seinen Cousin Justice Frauen besorgen. Sie flohen stattdessen nach Johannesburg und kamen dort 1941 an. Dort arbeitete er als Minensicherheitsoffizier und nachdem er Walter Sisulu, einen Immobilienmakler, kennengelernt hatte, wurde er zu Lazer Sidelsky gebracht. Er schrieb dann seine Artikel über eine Anwaltskanzlei – Witkin, Eidelman und Sidelsky.

Er schloss sein Studium an der University of South Africa ab und kehrte 1943 nach Fort Hare zurück, um seinen Abschluss zu machen.

Nelson Mandela starb am 5. Dezember 2013 in seinem Haus in Johannesburg.

Nelson Mandela ist in seinem Engagement für Demokratie, Gleichheit und Bildung nie ins Wanken geraten. Trotz schrecklicher Provokationen hat er Rassismus nie mit Rassismus beantwortet. Sein Leben ist eine Inspiration für alle, die unterdrückt und benachteiligt werden, und für alle, die sich gegen Unterdrückung und Benachteiligung einsetzen.

 

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Ein Kommentar

  1. Ein ganz GROßER in der (nicht nur schwarzen) Welt. Hoffentlich bleibt sein Andencken noch lange erhalten und nicht das sich seine „Erben“ gleich über den letzten Rest hermachen. RIP – Nelson Mandela

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"