Prominente Trauerfälle: Hans- Dietrich Genscher

Hans-Dietrich Genscher, deutscher Ex Aussenminister und FDP Politiker ist tot.

Hans- Dietrich Genscher

Geboren: 12. März 1927
Gestorben: 31. März 2016

Hans- Dietrich Genscher ist tot, der bekannte deutsche Politiker und Ex Außenminister ist im Alter von 89 Jahren am Donnerstag dem 31.03.2016 an den Folgen eines Herz-Kreislaufversagen verstorben.

Der beliebte FDP- Politiker und Jurist Genscher, war in Jahren von 1969 bis 1974 Bundesminister des Innern und von 1974 bis 1992 Bundesminister des Auswärtigen und Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland.

Im Jahre 1952 wurde Genscher Mitglied der FDP und bereits zwei Jahre später wurde er zum stellvertretenden Landesvorsitzenden der Jungdemokraten in Bremen gewählt. In den 50-er und 60-er Jahren war er dann FDP-Fraktionsgeschäftsführer und Bundesgeschäftsführer der FDP. 1968 übernahm er den stellvertretenden Bundesvorsitz und wurde im Oktober 1974 zum Bundesvorsitzenden der FDP gewählt. 1985 verzichtete H.D. Genscher auf das Amt des Bundesvorsitzenden und wurde schließlich im Jahre1992 zum Ehrenvorsitzenden der FDP ernannt.

Nach der Bundestagswahl 1969 wurde Genscher als Bundesinnenminister ernannt und versuchte persönlich bei der Geiselnahme während der Olympischen Spiele in München (1972) mit den palästinensischen Geiselnehmern zu verhandeln. Das blutige Ende der Geiselbefreiung bezeichnete Genscher selber einmal als den Tiefpunkt in seiner Karriere.

Nach dem Rücktritt vom damaligen Bundeskanzler Willy Brandt, wurde Genscher im Mai 1974 als Außenminister und Vizekanzler in die nun von Helmut Schmidt geleitete Bundesregierung berufen.

Als Außenminister hatte Hans-Dietrich Genscher einen maßgeblichen Anteil an der europäischen Einigung und am Gelingen der deutschen Wiedervereinigung. Legendär wurde seine Ansprache vom Balkon der Prager Botschaft, (1989) in die sich Bürger der DDR geflüchtet hatten, in der ihnen die Ausreiseerlaubnis übermittelte. Bei öffentlichen Auftritten wurde der gelbe Pullover zu seinem Markenzeichen.

Genscher war zwei Mal verheiratet und hat 1 Tochter.

Der am längsten amtierende Bundesaußenminister Hans- Dietrich Genscher, wurde für sein politisches und soziales Engagement u.a. mit dem Großen Verdienstkreuz mit Stern der Bundesrepublik Deutschland (1975), mit dem Großen Verdienstkreuz Polens und Ungarns (1992), dem KulturPreis Europa (2005), der Goldenen Henne (2009) und dem Europäischen Kulturpreis (2015) geehrt.

Ab Samstag, 02. April wird in Genschers Geburtshaus in Halle Reideburg ein Kondolenzbuch ausliegen. Im Berliner Thomas-Dehler-Haus können Besucher bereits jetzt ihre persönlichen Erinnerungen und Trauer ausdrücken.

Wann eine Trauerfeier/ Bestattung für Hans-Dietrich Genscher stattfindet, ist noch nicht bekannt.

Nachtrag: Offiziellen Berichten zufolge, soll Bundespräsident Joachim Gauck einen Staatsakt für Hans-Dietrich Genscher angeordnet haben.

Hans-Dietrich Genscher Bücher bei Amazon

[amazon bestseller=“Hans Dietrich Genscher“ max=“2″]

Lesen Sie auch:

Das Bestattungsgesetz nach Bundesländern

Weil das Bestattungsrecht den Ländern unterliegt, besteht in Deutschland in jedem Bundesland ein eigenes Bestattungsgesetz. …