Home / News / Niederträchtiger Diebstahl auf Beerdigung

Niederträchtiger Diebstahl auf Beerdigung

Zu einem besonders schmutzigen Diebstahl kam es bei der Beerdigung einer Dame aus Hunnebrock. Die Angehörigen der Dame wollten anstelle von Blumen etc., lieber Spenden für eine Kinderkrebsklinik in Bad Ötzen sammeln. Zur Bestattung kamen dann auch viele Leute und so kam eine ordentliche Spendensumme zusammen, mit deren Hilfe man krebskranke Kinder unterstützen wollte. Während der Trauerfeier wurden die Spendenumschläge in einer Aktentasche in der Leichenhalle aufbewahrt. Der niederträchtige Diebstahl der Spendenumschläge fiel erst nach dem Ende der Trauerfeier auf, nachdem man die Spendenumschläge aus der Aktentasche nehmen wollte.

Mehreren Zeugen hatten, ein dem Anlass unsachgemäß gekleideter Mann beobachtet, der nun von der Polizei gesucht wird.

Lesen Sie auch:

Messetermin im April: “Leben und Tod”

Forum. Messe. Fachkongress „Leben und Tod“ Vorsorge, Pflege, Begleitung, Abschied & Trauer In der Zeit …

Ein Kommentar

  1. Da frage ich mich was in den Köpfen von solchen Verbrechern vorgeht. Für solch ein Vergehen sollte der Dieb mindestens 15 Jahre sitzen müssen.