Kryonik

Anhänger der Kryonik versuchenMenschen für die Zukunft zu erhalten und behaupten, dass unter den Gesichtspunkten der heutigen Medizin, ein Tod nicht festgestellt werden kann, bzw. dieser fehlerhaft sei. Sie gehen davon aus, das fehlende Behandlung im Endeffekt erst zur endgültigen Vernichtung des betroffenen Menschen führt. Deshalb konservieren die Kryoniker Menschen um die bioligische Uhr durch ein Tiefkühlverfahren aufzuhalten und hoffen auf dem medizinischen Fortschritt, so dass sie in der Zukunft die Möglichkeit haben, die nach heutiger Definition Toten zu behandeln + danach ohne weitere Eingriffe am Leben zu erhalten. In der Kontroverse zur landläufigen Lehrmeinung halten die Kryoniker erst jemanden für tot, wenn sich dessen Gehirn so weit aufgelöst hat, dass die darin gespeicherten Informationen definitiv verloren sind und auch mit weit entwickelter Technologie nicht wiederherzustellen sind.

Lesen Sie auch:

Feuerbestattung im Wandel der Zeit

Feuerbestattung Die Wahl bei der Bestattung eines Leichnams fällt aus vielen verschiedenen Gründen häufig auf …