Home / Erbrecht in Deutschland / Gerichtsurteil: Kein Erbschein zur Vorlage bei der Bank nötig

Gerichtsurteil: Kein Erbschein zur Vorlage bei der Bank nötig

Kein Erbschein zur Vorlage bei der Bank nötig

Erben können nicht gezwungen werden, einem Geldinstitut einen Erbschein vorzulegen. Damit stärkte der Bundesgerichtshof (BGH) die Rechte der Verbraucher, denn je höher die vererbte Summe, desto teurer ist das Dokument.


Die Richter: Erben können sich genauso gut durch einen Erbvertrag oder ein beglaubigtes Testament ausweisen. Damit ist die Klausel einer Sparkasse unwirksam, wonach ein Erbschein zur Legitimierung als Erbe nötig sei. (AZ. XI ZR 401/12)

Lesen Sie auch:

Wann endet der Friedhofszwang

Wann endet der Friedhofszwang

Laut einem aktuellen Gutachten „Herausgabe der Urne nach Ablauf der Ruhezeit“ von Aeternitas e.V., der …