Die Urne



Eine Urne ist ein Gefäß mit einer besonderen Bedeutung.

Begriff Bestattungsurne:

Seit dem Neolithikum wird die Bestattungsurne zur Aufbewahrung der Asche eines Verstorbenen nach einer Brand – oder Feuerbestattung genutzt.

Geschichte der Bestattungsurne:

In heimischen Gegenden kamen Bestattungen in Urnen schon vor ca.2500–2100 v.Chr. auf. Vorher wurde die Totenasche nach der Verbrennung, ohne Urne bestattet. Die Urnenbestattung in weiten Teilen Europas, wurde dann in der Bronzezeit normal und war bzw. ist auch heute noch, ein fester Bestandteil des Totenkultes. Vielfältige Möglichkeiten gab es bei der äußeren Gestaltung der Urnen, z.B.:

  • Gesichtsurnen,
  • Bukkelurnen,
  • Glockenurnen,
  • doppelkonische Urnen,
  • Urnen mit Deckel,
  • bauchige Töpfe oder Terrine,

Die Urne wurden dann Teil des Bestattungskultes von Menschen- und (und in jüngerer Zeit) Tierbestattungen, sowie eigener Bestandteil einer Feuerbestattung.

 

Lesen Sie auch:

Grabgestaltung: So bleiben Gräber das ganze Jahr pflegeleicht

Inhalt1 5 Tipps für eine pflegeleichte Grabgestaltung1.1 Wählen Sie die richtigen Pflanzen für das Grab1.2 …