Die Trauerkerze – ein emotionales Symbol

Wahrscheinlich sind die Trauerkerzen in der Gemeinschaft das emotionalste Symbol, wenn man einen geliebten Menschen verliert. Bei der Trauerkerze handelt es sich um eine sehr persönliche Angelegenheit und man nimmt diese zur Beerdigung mit. Doch viele Menschen nehmen sie dann anschließend wieder mit nach Hause.

Das moderne Leben, der Alltag – das ist Stress pur und so muss man nach dem Verlust von einem Menschen schon nach kurzer Zeit so weitermachen, als wenn nichts passiert ist. Die Trauerkerze ermöglicht es, sich am Abend beispielsweise einmal in Ruhe hinzusetzen, die Kerze zu entzünden und dann an den Menschen zu denken, den man verloren hat.

In der Religion spielt das Entzünden von Kerzen eine große Rolle, aber nicht nur gläubige Menschen nutzen die Kerzen, um einen Toten zu gedenken oder um einfach nur der Erinnerung nachzuhängen. Das Licht einer Trauerkerze, bzw. Kerze verbreitet einen warmen und wohligen Schein und schafft somit eine einzigartige Atmosphäre und gerade in der dunklen Jahreszeit.

Sieht man auf den Friedhöfen dann den Schein der Ewiglichter, so kann das Entzünden der Trauerkerze zu Hause ebenso Trost und Hoffnung spenden.

Gemeinsam eine Trauerkerze anzünden

Da es der Alltag kaum noch zulässt, sich mit Freunden zu treffen oder aber mit der Familie einen Tag zu vereinbaren, wo man sich trifft, wird es im Falle eines Trauerfalls dann schwierig, sich im Laufe der Zeit wieder an einem Ort zu treffen. Die virtuellen Gedenkseiten bieten hier eine Möglichkeit, sich zu einem bestimmten Zeitpunkt zu treffen und dann eine virtuelle Trauerkerze anzuzünden zum Gedenken an den Verstorbenen. Selbstverständlich ist es möglich, auch ganz für sich allein dort eine Trauerkerze zu entzünden.

Zu jeder Zeit, wenn man den Wunsch verspürt, kann die virtuelle Trauerkerze entzündet werden und man hat auch die Möglichkeit seine Gedanken und Wünsche zu hinterlassen. Ob eine virtuelle oder „echte“ Trauerkerze, sie haben das Ziel die Gedanken und Wünsche an den Verstorbenen auf die Reise zu schicken.


Das Symbol für die menschliche Seele

Die klassischen Grablaternen sind aus Bronze gefertigt und mit einer roten Verglasung versehen und sie findet man zumeist nur auf den katholischen Gräbern. Doch die Grablaternen haben ihren Weg auch längst auf die evangelischen Friedhöfe gefunden und setzen sich dort als Brauch immer mehr durch.

-> Symbol für die menschliche Seele


Grabschmuck hilft Trauer zu bewältigen

Bei dem Grabschmuck hingegen ist man völlig frei. Gerade in der heutigen Zeit ist Grabschmuck modern und individuell und somit sind da kaum Grenzen gesetzt. Man kann den Grabschmuck auswählen nach Lebensstil, Vorlieben, Hobby und anderen Kriterien, die den Verstorbenen widerspiegeln. Selbst die aktuellen Farben haben in den Grabschmuck Einzug gehalten. Hier gilt „Erlaubt ist was gefällt“!

-> Grabschmuck zur Trauerbewältigung

Die Trauerkerze – ein emotionales Symbol
5 (100%) 2 votes