Erbrecht in Deutschland

Erben ohne Testament

Geht das überhaupt? Natürlich geht das. Nach den Bundesdeutschen Rechtssystem ist auch dies im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt zu finden unter §§ 1924ff. Ist also kein Testament vorhanden oder existiert kein Erbvertrag, dann greift die gesetzliche Erbfolge. Wer allerdings schon zu Lebzeiten weiß, dass er nach seinem Dahinscheiden bestimmten Verwandten, Freunden und Bekannten oder auch Organisationen verschiedene Dinge oder Gelder zukommen …

Weiterlesen »

In guten wie in schlechten Zeiten – Erbrecht bei Scheidung

Dass dieses Versprechen vor dem Altar meist nicht für die Ewigkeit gegeben wird, beweisen die hohen Scheidungsraten. Täglich entscheiden sich Paare dazu, doch getrennte Wege zu gehen. Findet eine Scheidung statt, ist dies meist für beide Seiten eine nervliche Belastungsprobe. Gerade wenn es darum geht, wem etwas aus der Ehe zusteht, ist ein Rosenkrieg nicht selten die Konsequenz des Scheidungsverfahrens.

Weiterlesen »

Mit welchem Zeitpunkt beginnt die Ausschlagungsfrist bei minderjährigen Erben?

Im Deutschen Erbrecht ist eine zentrale Regelung festgesetzt, die Ausschlagungsfrist von sechs Woche gesetzlich vorschreibt. Das heißt, erlangt man als Erbe von einer Erbschaft Kenntnis, dann steht es einem frei, diese abzulehnen. Wenn der Erbe dieses nicht tut, dann geht ganz automatisch das gesamte Erbe auf ihn über. Es mag viel klingen, sechs Wochen, doch wenn man es realistisch sieht, …

Weiterlesen »

Dem Finanzamt muss unversteuertes Vermögen im Nachlass gemeldet werden

Es wird von Rechtsanwälten ausgeführt, das die Landesregierung von NRW weiterhin die Steuersünder rigorose fortsetzen wird, aufgrund dessen, das erneut Steuerdaten aus der Schweiz angekauft wurden. Doch müssen nicht nur die vielen Geldanleger mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen, sondern auch deren Erben. Denn sie haben die Pflicht, ein unversteuertes Vermögen, das sich im Nachlass befindet, unverzüglich dem Finanzamt mitzuteilen.

Weiterlesen »

Vererben – Aber richtig

Das Testament regelt im Idealfall den Nachlass des Verstorbenen. Es verhindert Streit und sorgt für eine eindeutige Regelung. Allerdings schreibt in Deutschland nicht einmal jeder Dritte ein Testament. Ist keines vorhanden, so wird das Erbe durch das Bürgerliche Gesetzbuch geregelt. Streit innerhalb der Familie ist in einer solchen Situation vorprogrammiert. Als kritisch kann  zudem die Tatsache angesehen werden, dass Lebensgemeinschaften …

Weiterlesen »

Fachanwalt Erbrecht

Unter Erbrecht versteht sich die Menge der Rechtsnormen, welche sich mit dem Übergang von Vermögen im Todesfall befasst. Das Bürgerliche Gesetzbuch widmet sich im fünften Buch dem „Erbrecht“. Es ist wahrscheinlich, dass die Bedeutung des Erbrechts in Zukunft noch mehr zunehmen wird. Das zu vererbende Vermögen wird immer größer und das Streitpotenzial ebenfalls. Ein Anwalt, der sich dem Erbrecht verschrieben …

Weiterlesen »

Neues Abkommen – Einbußen für Erben

Zurzeit wird das Abkommen zwischen der Schweiz und Frankreich zur Vermeidung von Doppelbesteuerungen bei Erbschaften aus dem Jahr 1953 neu verhandelt. In Kraft treten soll das Abkommen bereits im Jahr 2014.

Weiterlesen »

Erben und Steuern

Viele Menschen werden Jahr für Jahr mit einer Erbschaft oder Schenkung bedacht. Trotz aller Trauer erfreut dies auch die Bedachten, was unter anderem auch Sinn und Zweck einer Erbschaft ist. Aber auch das Finanzamt freut sich und hält die Hände auf. Das Finanzamt erhält in aller Regel von dem Nachlassgericht, Banken, Sparkassen oder anderen Behörden eine Mitteilung. Dies kann nicht …

Weiterlesen »

Beschluss Bundesrat Erbrecht – Schlupfloch bei Steuern

Vom Bundesrat wurde ein Gesetz zum Erbrecht beschlossen, danach sollen sich reiche Erben nicht so leicht vor der Erbschaftsteuer drücken können. Gegen die „Cash GmbHs“ wird vom Bundesrat mit diesem Gesetz vorgegangen. Bisher war den wohlhabenden Erben leicht möglich, sich vor der Erbschaftsteuer zu drücken, dies soll jetzt verhindert werden. Um die Verlagerung von Privatvermögen als steuerlich begünstigtes Betriebsvermögen zu …

Weiterlesen »

Europäische Erbrechts-Verordnung

Die Verordnung führt einen „Europäischen Erbschein“ ein, außerdem werden einheitliche Regeln darüber festgelegt, welches Erbrecht für welchen internationalen Erbfall anzuwenden ist. Auswirkungen für Personen mit Vermögen in Spanien Die EU-Erbrecht-VO wird aller Voraussicht nach 2015 für alle Mitgliedstaaten der EU (außer Dänemark, Irland und Großbritannien) in Kraft treten. Durch diese Verordnung sollen Probleme vermieden werden, die sich durch das unterschiedliche …

Weiterlesen »