Home » Bestattungsgesetze (Seite 70)

Bestattungsgesetze

Das Bestattungsrecht ist in der BRD grundlegend Sache der einzelnen Bundesländer. Aus diesem Grund haben die meisten Bundesländer eigene, im Grundtext aber meist ähnliche Bestattungsgesetze erlassen.

Urne mit nach Hause nehmen

Urne mit nach Hause nehmen

In der Bundesrepublik Deutschland gilt in allen Bundesländern die Pflicht zur Beisetzung. Dass man einen Sarg mit einem Verstorbenen nicht zu Hause aufstellt, versteht sich aus verschiedenen Gründen von selbst. In den heutigen Zeiten aber, wo Urnenbestattungen weitaus häufiger vorkommen …

Weiterlesen »

Wann endet der Friedhofszwang

Wann endet der Friedhofszwang

Laut einem aktuellen Gutachten „Herausgabe der Urne nach Ablauf der Ruhezeit“ von Aeternitas e.V., der Verbraucherinitiative Bestattungskultur, können Angehörige nach dem Ablauf der Ruhezeit verlangen, dass Friedhofsverwaltungen ihnen die Urnen mit der Asche Verstorbener aushändigen. Hintergrund: In Deutschland dürfen Angehörige …

Weiterlesen »

Gesetze, die der Tod mit sich bringt

Gesetze, die der Tod mit sich bringt

In Deutschland herrscht Bestattungspflicht. Dies bedeutet nichts anderes, als dass ein Verstorbener auf einem Friedhof beerdigt werden muss. Dies obliegt den Angehörigen. Diese haben sich um die Organisation der Bestattung zu kümmern. Die Bestattungspflicht wird oftmals auch Friedhofspflicht oder Friedhofszwang …

Weiterlesen »

Ruhezeiten nach der Bestattung

Wenn jemand gerade gestorben und vor kurzem erst bestattet wurde, gibt es eine vorgeschriebene Zeitspanne für diejenige Person, die sie im Grab verweilen muss, bevor der Platz für jemand anderen freigegeben werden kann. Dies hat sowohl Bedeutung für die Bestattung …

Weiterlesen »