Begräbnis (Begriffserklärung)

Prominente Trauerfälle: Paul Augustinus (Kardinal) Mayer

Paul Augustinus Mayer Geboren: 23. Mai 1911 Gestorben: 30. April 2010 Der älteste Kardinal der Welt, Paul Augustinus Mayer, ist tot. Er starb am 30. April 2010, im Alter von 98 Jahren in Rom. Der deutsche Kurienkardinal Paul Augustinus Mayer starb am Freitagmorgen nur wenige Tage vor seinem 99. Geburtstag. Mayer studierte von 1932 bis 1937 Philosophie und Katholische Theologie …

Weiterlesen »

Neuvorstellung: Grablicht Flare Light Memory Light

Urne Direkt, Ihr Bestattungs- und Trauerwarenhandel, erweitert ab sofort seine Grabkerzen- Produktpalette um das Grablicht Flare Light Memory Light. Flare Light Memory Light, ist ein patentiertes elektronisches Grablicht mit realistisch flackerndem Kerzenschein. Durch die neuartige LED-Technologie konnten die Vorteile des elektrischen Lichts mit den Vorteilen natürlichen Feuers vereint werden – heraus kam ein elektrisches Licht in Form von realistisch flackerndem …

Weiterlesen »

Begriff: Aussegnung

In der evangelischen Kirche gibt es viele Traditionen. Heute möchten wir Ihnen den Begriff Aussegnung gerne etwas näher vorstellen. Bei einer Aussegnung wird nach alter Tradition im Haus unter geistlichem Beistand, vom Verstorbenen Abschied genommen. Eine Aussegnung nimmt auf Wunsch der/die Pfarrer/in ihrer Gemeinde vor. In ländlichen Regionen, wird dies auch heute noch häufig gewünscht und praktiziert. Da heute viele …

Weiterlesen »

Was tun nach Todesfall

Viele Angehörige fragen sich, was sie als erstes tun sollten, wenn ein Todesfall eingetreten ist. In jedem Fall müssen Sie einen Arzt benachrichtigen, der die Todesbescheinigung (auch Totenschein genannt) ausstellt. In Krankenhäusern und Altenheimen geschieht das im Regelfall durch die Leitung des Hauses. Als nächsten Schritt, sollten Sie nahe Verwandte benachrichtigen und nachfragen, ob der Verstorbene seinen letzten Willen bezüglich …

Weiterlesen »

Totensonntag 2009

Am Sonntag dem 22.11. ist es wieder soweit. Seit der Entwicklung des Kirchenjahres im Mittelalter, begehen wir am Sonntag vor dem 1. Advent traditionell den Totensonntag, der auch Ewigkeitssonntag genannt wird. Der Ewigkeitssonntag oder Totensonntag ist in der evangelischen Kirche in Deutschland ein Gedenktag für die Verstorbenen und wir erinnern uns an die Endlichkeit unseres eigenen Lebens und spenden uns …

Weiterlesen »

Der Friedhof

Auf einem Friedhof (auch Kirchhof, Begräbnisplatz oder Gottesacker genannt) werden verstorbene Menschen in einem Grab bestattet. Ursprünglich leitet das Wort Friedhof sich vom altdeutschen Wort „frithof“ ab. Als Frithof bezeichnete man damals den eingezäunten Vorhof einer Kirche. Schon seid der frühen Steinzeit, bestatten Menschen an festgelegten Orten, ihre Verstorbenen in Grabstätten. Als flächenmäßig größter Friedhof Europas, gilt der Friedhof in …

Weiterlesen »

Die Gedenkfeier

Eine Gedenkfeier beginnt meist mit einer Trauerrede die musikalisch hinterlegt ist. Die Musik soll die Trauergemeinde auf die Abschiedsrede einstimmen und um nach der Rede einen würdigen Übergang zur Bestattung zu schaffen. Bei der Musik muss es sich um keine Trauermusik handeln, sollte dem Anlass aber angemessen sein. Häufig wünschen sich die Hinterbliebenen Musikstücke, die der Verstorbene zu Lebzeiten gerne gehört. …

Weiterlesen »

Aufgaben und Service eines Bestatters

Wenn plötzlich ein Todesfall eintritt, sehen sich die Hinterbliebenen zu ihrem Schmerz, auch noch mit vielen Aufgaben und Entscheidungen konfrontiert. Sie müssen sich nun um eine Beisetzung und viele andere Details kümmern. Schön ist es natürlich, wenn der Verstorbene schon im Voraus viele Details selbst festgelegt hat, wie die Entscheidung, ob eine Erd- oder eine Feuerbestattung stattfinden soll. Leider ist …

Weiterlesen »