Home / Bücher / Buch-Tipp: Es ist fast ein Vergnügen zu sterben!

Buch-Tipp: Es ist fast ein Vergnügen zu sterben!

Es ist fast ein Vergnügen zu sterben!

Besinnliches und Heiteres über das Ende alles Irdischen. Mit dem neuen Alphabet der letzten Dinge. (176 Seiten, gebunden mit SU) 19,90 €

Julius Müller

Verlag: Seifert Verlag

  ISBN: 978-3-902406-59-0

Kurzbeschreibung

Amtsrat i.R. Julius Müller war Mitbetreuer des Bestattungsmuseums Wien und mehrere Jahre Vortragender an der „Bestatterakademie“.

Müllers „Bestatter mit Leib und Seele“ hat seit 1981 zahlreiche Lesungen („Literarischer Leichenschmaus“) rund um das Thema „Die schöne Leich“ gehalten und erhielt mehrere Auszeichnungen, u.a. die Goldene Ehrennadel der Wirtschaftskammer Österreich- Fachgruppe Bestattung.

Julius Müller, mittlerweile bis in den hohen Norden Europas bekannter „Bestatter mit Leib und Seele“ beschreibt mit gewohntem Galgenhumor heitere und besinnliche Anekdoten rund um das Thema Tod und Sterben. In jener unverwechselbar ironisch-witzigen Manier, die zu seinem Markenzeichen geworden ist, erzählt er Geschichten von Undingen wie dem „Telefon-Engel“, berichtet von Kuriositäten wie Deutschlands fröhlichster Todesanzeige oder jenen Verwandten, die die Asche ihres Angehörigen versehentlich verspeisten und gibt vielerlei weitere delikate Enthüllungen preis, etwa über den Friedhof für Hollywoodstars, den Übungsfriedhof für Bestatter oder den Tierfriedhof.

Im neuen Alphabet der letzten Dinge finden die eiligen Leser wiederum, wie schon in des Autors erstem Werk „Man stirbt nur einmal“, das Wichtigste zum Thema von Arrangeur bis Zeremonie auf einen Blick.

Lesen Sie auch:

Messetermin im April: “Leben und Tod”

Forum. Messe. Fachkongress „Leben und Tod“ Vorsorge, Pflege, Begleitung, Abschied & Trauer In der Zeit …