Home / Beerdigungskosten / Bestattung im Reihengrab

Bestattung im Reihengrab

Die klassische Art der Erdbestattung kann teuer werden. Reihengräber sind Einzelgräber für Erd- und Urnenbestattungen, die der Reihe nach belegt werden. Reihengräber erhalten ein Nutzungsrecht, für die Dauer der Ruhefrist. Ruhefristen sind in der Regel 20-30 Jahre. Eine weitere Bestattung in diesem Grab ist nicht möglich. Bei dieser Bestattungsform fallen unterschiedliche Beerdigungskosten an:

Einmalige Kosten:

  • Sarg (Kiefernholzsarg für ca. 600 € bis Mahagonisarg für ca. 3.500 €)
  • Reihengrab für eine Urne, ca. 500 € bis 2.000 €
  • Grabmal ( von ca. 550 € bis ca.10.000 € incl. Umrandung)

Achtung: Fragen Sie bei Ihrer Friedhofsverwaltung nach, ob der von Ihnen gewünschte Stein mit der Grabstelle vereinbar ist.

  • Friedhofsgebühren (erhebt jede Gemeinde für sich, daher kommt es zu unterschiedlichen Gebühren von ca.600 € bis ca. 3.000 €) unterschiedliche Ruhefristen spielen dabei natürlich auch ein Rolle

Jährlichen Kosten:

Friedhofsgärtner (von bis zu 300 € jährlich)

Die Kosten für eine Bestattung durch den von Ihnen ausgesuchten Bestatter, setzen sich individuell zusammen.

Die hier angegebenen Preise, dienen ausschließlich als Orientierungshilfe.

Lesen Sie auch:

Die Grabanlage, die ewige Erinnerungsstätte

Die Grabanlage, die ewige Erinnerungsstätte

Wer die traurige Pflicht hat, sich um ein Begräbnis zu kümmern, wird meist auch mit …