Home / Begräbnis (Begriffserklärung) / Augsburg feiert das Friedensfest

Augsburg feiert das Friedensfest

Jedes Jahr am 08. August ist es soweit. Das Augsburger Hohe Friedensfest wird zelebriert. Seit dem Jahre 1650 wird es alljährlich an diesem Tag begangen. Die Augsburger Protestanten glorifizieren damit den Westfälischen Frieden. Die Unterdrückung während des Dreißigjährigen Krieges wurde durch diesen Friedensvertrag beendet. Heute ist das Friedensfest ein gesetzlicher Feiertag, der nur für die Augsburger Bevölkerung bestimmt ist. Somit hat Augsburg die meisten gesetzlichen Feiertage in Deutschland.

Im Jahre 1651 wurde damit begonnen, den Schulkindern zum Fest Friedensgemälde zu schenken. Es waren gedruckte Gebete, die durch kleine Kupferstiche verziert wurden. Später wurden daraus Bögen mit einem Kupferstich in der oberen Hälfte. Darunter ein gereimter Text, der den Inhalt des Bildes erklärte. Es handelte sich dabei um Szenen in der Bibel. Daneben wurde auch auf die protestantische Kirchengeschichte aufmerksam gemacht.

08. August – Ein Feiertag!

Seit dem Jahre 1950 ist das Augsburger Hohe Friedensfest im Stadtkreis Augsburg erst zum gesetzlichen Feiertag auserkoren. Dieser Tag ist somit weltweit der einzige staatlich geschützte städtische Feiertag.

Der Friedenspreis wird verliehen

Auch die katholische Kirche feiert seit dem Jahre 1984 den Tag des Friedens offiziell mit. Der Augsburger Friedenspreis wird seit 1985 alle drei Jahre verliehen. Der Preisträger für diese besondere Auszeichnung wird jeweils am 8. August bekannt gegeben. Als noch amerikanische Soldaten stationiert waren, fand jedes Jahr am Abend des 8. August ein Konzert deutscher und amerikanischer Militärkapellen in der US-Garnison Augsburg statt. Abgeschlossen wurden die Feierlichkeiten immer mit einem beeindruckenden Feuerwerk im Rosenaustadion. Im Jahre 2005 wurde das Augsburger Hohe Friedensfest mit den Feierlichkeiten zum 450. Jahrestag des Augsburger Reichs- und Religionsfriedens von 1555 verbunden. Es war der erste Vertrag, der unterschiedliche Glaubensbekenntnisse gelten ließ. Ausgerichtet vom Augsburger Runden Tisch der Religionen findet seit 2005 eine Veranstaltungsreihe mit dem Namen Pax statt. Das interkulturelle Zusammenleben und der interreligiöse Dialog stehen dabei im Vordergrund. Ein historisches Bürgerfest wird alle zwei Jahre von Ende Juli/Anfang August bis zum Friedensfest begangen. Das Augsburger Hohe Friedensfest am 8. August bildet den krönenden Abschluss.

Lesen Sie auch:

Beerdigungslieder evangelische Bestattung

Beerdigungslieder evangelisch

Bei einer evangelischen Beerdigung können die Angehörigen Lieder vorschlagen und somit auch Einfluss darauf nehmen, …