Anonyme Bestattung immer beliebter

Es entscheiden sich in Deutschland immer mehr Menschen dazu, sich anonym bestatten zu lassen und ziehen die Feuerbestattung einer traditionellen Beisetzung vor. Gerade der Trend zu der anonymen Bestattung nimmt immer mehr zu, so ein Theologieprofessor aus Rostock. Dieser Trend hat nicht nur etwas mit dem Finanziellen zu tun, sondern auch mit Scham, sagte der Professor weiter aus.

Es wäre so, das die Menschen sich nicht als „opulent präsentieren“ wollen nach ihrem Tod, gerade dann, wenn ihnen das eigene Leben nicht als besonders gut erschienen ist. Bei einer anonymen Bestattung wird in den meisten Fällen die Urne des Verstorbenen auf einem Gemeinschaftsfeld beigesetzt und dort findet man keine Grabsteine oder eine namentliche Kennzeichnung. Laut dem Rostocker Professor nehmen auch die See- und Baumbestattungen zu.

Es gibt immer mehr Feuerbestattungen

Immer mehr Deutsche haben sich in den letzten Jahren für die Feuerbestattung und somit gegen eine traditionelle Beerdigung entschieden, laut dem Geschäftsführer des Kuratoriums deutsche Bestattungskultur. Im Jahr 2011 waren 50,5% der Bestattungen per Feuerbestattung vorgenommen worden und man rechnet damit, dass der Trend jährlich ca. um 0,8% steigt. Im Bundesgebiet starben im Jahr 2011 ca. 855.000 Menschen.

Wie man seine Angehörigen beisetzt, das möchte jeder selbst entscheiden, denn oftmals sind es die Kosten und der geringe Pflegeaufwand von dem Grab, die eine Rolle spielen, wenn sich für eine Feuerbestattung entschieden wird. Doch das die anonymen Bestattungen steigen, wird teilweise als Problem angesehen. Die Begründung liegt darin, dass der Mensch einen Ort zum Trauern benötigt. Auch wenn viele denken, dass Sie im Herzen trauern, ist ein Trugschluss, so ein Pfarrer, der ehrenamtlich arbeitet.

Auch die Trauerfeiern verändern sich

Doch nicht nur die Begräbnisse verändern sich, sondern auch die Trauerfeiern und Ihre Gestaltung. Immer mehr Menschen entscheiden sich gegen eine solche, womit seinen Mitmenschen eine Möglichkeit genommen wird, sich von dem Verstorbenen zu verabschieden.

Lesen Sie auch:

Das Bestattungsgesetz nach Bundesländern

Weil das Bestattungsrecht den Ländern unterliegt, besteht in Deutschland in jedem Bundesland ein eigenes Bestattungsgesetz. …