58 Prozent der Bundesbürger sprechen sich laut einer Umfrage gegen Friedhofszwang für Urnen aus

Im März 2010 wurden durch das TNS Emnid Institut eine Umfrage zum Thema „Friedhofszwang für Urnen in Deutschland“ durchgeführt. 58 Prozent der über 1000 Befragten, sprachen sich gegen den Friedhofszwang für Urnen aus.

Ein Großteil der Bundesbürger wünscht sich vielmehr eine Lockerung des bestehenden Feuerbestattungsgesetzes und würde die Urne mit den Ascheresten ihrer Verstorbenen Angehörigen lieber zu Hause aufbewahren oder im eigenen Garten bestatten.

Dass dies ein neuer Trend ist, belegt eine Studie aus dem Jahre 2001. Damals hatten sich noch die Mehrheit der Deutschen (63 Prozent) für eine Urnenbestattung auf einem Friedhof ausgesprochen. Des weiteren sprachen sie sich dafür aus, Umbettungen von Urnen auf Wunsch der Angehörigen immer zu erlauben. Leider sieht die Praxis doch etwas anders aus. Friedhofsverwaltungen gestatten Umbettungen aufgrund der geltenden Bestattungsgesetze nur in wenigen Ausnahmefällen.

Lesen Sie auch:

Das Bestattungsgesetz nach Bundesländern

Weil das Bestattungsrecht den Ländern unterliegt, besteht in Deutschland in jedem Bundesland ein eigenes Bestattungsgesetz. …

1 Kommentar

  1. Mark Schneider

    Feuerbestattung in den Niederlanden.
    Freiheit ohne Friedhofszwang.