Home / News / 50 Urnen im Zürichsee versenkt

50 Urnen im Zürichsee versenkt

Taucher der Seerettung fanden bei einem Routinetauchgang ca. 60 Urnen mit menschlichen Überresten. Die Urnen mit der menschlichen Asche sollen illegal im Zürichsee versenkt worden sein.

Urne an Urne lagern sie an einem Steg vor Küsnacht, in einer Tiefe zwischen acht und zehn Metern. Ein erster Teil der, mit einem Züricher Logo versehenen Urnen, wurde bereits geborgen. Nach Angaben der Taucher, liegen die Urnen noch nicht sehr lange dort unten.

Auf Grund des Logo´s an den Urnen und der Zeugenaussage einer Ex-Mitarbeiterin, fällt der Verdacht auf eine Sterbehilfeorganisation.

Nun ermittelt die Kantonspolizei Zürich, denn gewerbsmäßige Seebestattungen sind nicht erlaubt.

Lesen Sie auch:

Wann endet der Friedhofszwang

Wann endet der Friedhofszwang

Laut einem aktuellen Gutachten „Herausgabe der Urne nach Ablauf der Ruhezeit“ von Aeternitas e.V., der …